07.09.2017 - 17:30

Start-up rüstet Opel Vivaro zum E-Transporter um

opel-vivaro-emobile-transporter-elektrotransporter

Das Offenbacher Start-up „emobile-Transporter“ präsentiert auf der IAA im Ausstellungsbereich „New Mobility World“ den serienreifen Prototypen eines elektrifizierten Opel Vivaro. Den Vivaro L2 gibt es als Kombi, Kastenwagen oder mit Doppelkabine. 

Angetrieben wird der umgerüstete E-Vivaro mit der Bezeichnung „Elektro-Blitz“ von einer 130 kW starken E-Maschine. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h. Das Basis-Modell verfügt über einen 63 kWh großen Akku. Zur Grundausstattung gehören Klimaanlage und Sitzheizung. Der Basispreis liegt bei 62.225 Euro (netto).

Zur Auswahl steht jedoch auch ein 76-kWh-Speicher. Die elektrische Reichweite liegt bei den beiden Akkus zwischen 150 und 280 Kilometer. Auf Anfrage bietet emobile-Transporter für Kunden, die nur im internen Werksverkehr fahren, auch eine Version mit einer 43 kWh großen Batterie an. In Kürze soll sogar ein 100-kWh-Akku bereitstehen für Nutzer, die deutlich längere Strecken zurücklegen müssen.
elektroauto-news.netemobile-transporter.de

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Start-up rüstet Opel Vivaro zum E-Transporter um

  1. Danke fürs Verlinken! Mir gefällt der Ansatz aus Serienfahrzeugen in Handarbeit und mit viel Geduld noch etwas ganz Neues herauszuholen, beziehungsweise diese im Nachhinein zu elektrifizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/09/07/start-up-stellt-opel-vivaro-als-e-transporter-vor/
07.09.2017 17:06