02.10.2017 - 17:09

EVS30 lockt Gestalter der Elektromobilität nach Stuttgart

Mit der EVS kommt der Weltkongress der E-Mobilität zu seinem 30. Jubiläum nach Deutschland. Die Gestalter der elektrischen Verkehrswende treffen sich kommende Woche in Stuttgart. Und das in bewegenden Zeiten. Wir werden vor Ort erstmals mit einem großen Stand vertreten sein – und im „electrive.net Studio powered by P3“ Live-Journalismus für die Branche produzieren.

Die Großwetterlage, in der sich die Besucher der EVS30 – Electric Vehicle Symposium & Exhibition – in Stuttgart treffen, könnte komplexer kaum sein. Drohende Diesel-Fahrverbote in deutschen Städten, Abgas-Skandale, eine Quote für den Verkauf von E-Fahrzeugen in China – die Herausforderungen der Autobranche sind immens. Reagiert haben die deutschen Hersteller schon kürzlich auf der IAA – mit Modell-Offensiven von BMW über Mercedes bis Volkswagen. In Stuttgart kommen die Entscheider aus der Wirtschaft nun mit jenen aus Forschung und Politik zusammen, um die weitere Entwicklung der Elektromobilität zu diskutieren. Und die Erwartungen sind groß: „Die EVS30 markiert einen wichtigen Wendepunkt in der Elektromobilität: von Pilotprojekten zum Massenmarkt“, sagt etwa Franz Loogen. Der Geschäftsführer der Landesagentur e-mobil BW gehört neben der Landesmesse Stuttgart zum Kreis der EVS-Ausrichter. Und will sein Bundesland entsprechend platzieren: „Der Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg wird die hochkarätigen Experten aus aller Welt auf der EVS30 freundlich und kompetent begrüßen. Der Austausch aller Teilnehmer der EVS30 wird einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der weltweiten Klimaziele leisten“, so Loogen weiter.

electrive.net Studio powered by P3

Zur Eröffnung der dreitägigen Konferenz-Messe, zu der insgesamt rund 5.000 Gäste erwartet werden, kommen auch BaWü-Ministerpräsident Winfried Kretschmann, NPE-Chef Henning Kagermann, EU-Kommissar Maroš Šefčovič und Daimler-Entwicklungsvorstand Ola Källenius. Die begleitende Messe wird von über 350 Ausstellern gestaltet, darunter sind natürlich auch die großen EVS-Partner Daimler und Bosch. Auch der Branchendienst electrive.net wird erstmals überhaupt einen eigenen Stand auf einer Messe betreiben: In einem 25 Quadratmeter großen Studio produzieren wir Video-Interviews im Halbstundentakt. Diese werden per Lautsprecher auch im Umfeld unseres Standes zu hören sein. Wir bieten im ersten electrive.net Studio powered by P3 also Multimedia-Fachjournalismus für die Branche. Unterstützt werden wir dabei von der Unternehmensberatung P3 Group. An unserem Stand verlosen wir übrigens auch einen elektrischen Scooter mit Bewegungssteuerung, den emicro one vom Schweizer Hersteller Micro Mobility. Ein Besuch bei electrive.net (Halle 1 / Stand G64) lohnt sich also!

Aktionstag Elektromobilität

Am Vortag der EVS30 wird die Elektromobilität übrigens schon für die Bürger von Stuttgart erlebbar: Die Landeshauptstadt und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart veranstalten am Sonntag, den 8. Oktober 2017, in der Innenstadt einen Aktionstag. Auf dem Markt- sowie dem Karlsplatz können von 11 bis 18 Uhr Fahrzeuge mit alternativen Antrieben und neue Mobilitätsformen ausprobiert werden. Beim Ride & Drive auf dem Stuttgarter Karlsplatz stehen die neuesten Modelle zum Testen zur Verfügung. Die Teststrecke führt über die Stuttgarter Weinsteige. Darüber hinaus gibt es einen Zweirad-Parcours, Aktivitäten für Familien und allerlei Informationen über Ladeinfrastruktur und Mobilitätsdienste an Ständen und auf einer Bühne. Alle Infos zum Aktionstag Elektromobilität, der in Stuttgart unter dem Kürzel AtEm beworben wird, finden Sie hier.

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/10/02/evs30-lockt-gestalter-der-elektromobilitaet-nach-stuttgart/
02.10.2017 17:09