11.10.2017

Niederländische Regierung bestätigt Verbrenner-Ausstieg

Die neue Regierungskoalition in den Niederlanden hat ihre Pläne für die nächsten Jahre vorgelegt. Darin bekräftigt sie, dass ab dem Jahr 2030 nur noch lokal emissionsfreie Autos neu zugelassen werden sollen. Ein Gerichtsbeschluss bestärkt wie in Deutschland diese Richtung.

Erst vor wenigen Wochen hatte ein Den Haager Gericht die niederländische Regierung dazu verdonnert, aufgrund zu hoher Feinstaub- und Stickstoffdioxid-Werte unverzüglich Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung zu ergreifen. Klage erhoben hatten die Umweltschutzorganisationen Milieudefensie und Adem.

Innerhalb der EU sind die Niederlande und Österreich Spitzenreiter, was den Marktanteil reiner Elektroautos an den Pkw-Neuzulassungen betrifft. Im 1. Halbjahr 2017 lag dieser in den beiden Ländern bei jeweils 1,4 Prozent (im 1. Halbjahr 2016 bei 1,1 Prozent). Außerhalb der EU kommt die Schweiz auf 1,3 Prozent. Das eMobility-Musterland Norwegen bringt es auf beachtliche 19,1 Prozent – dort kratzen die monatlichen Neuzulassungen mittlerweile bereits an der 50-Prozent-Marke.
nltimes.nl, electrek.cotelegraaf.nl (auf Niederländisch)




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Kommentar zu “Niederländische Regierung bestätigt Verbrenner-Ausstieg