25.10.2017

Daimler präsentiert E-FUSO und E-Lkw Vision One

daimler-mitsubishi-e-fuso-vision-one-e-lkw-tokyo-motor-show

Die Daimler-Nutzfahrzeugtochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) hat im Rahmen der Tokyo Motor Show die vollständige Elektrifizierung aller ihrer Lkw- und Bus-Baureihen in den nächsten Jahren angekündigt – und hierfür die neue Marke E-FUSO gegründet. 

Zudem wurde das Konzept eines rein elektrischen schweren Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von rund 23 Tonnen und einer Nutzlast von etwa 11 Tonnen präsentiert. Der E-FUSO Vision One soll mit einer Akku-Kapazität von 300 kWh eine Reichweite von bis zu 350 Kilometern schaffen. Die Markteinführung einer Serienversion der Studie sei innerhalb der nächsten vier Jahre in Märkten wie Japan, Europa oder den USA möglich.

Zusätzlich zu der eigenen Erfahrung in der Entwicklung von elektrischen Lkw profitiert E-FUSO außerdem vom direkten Zugang zu den umfangreichen technologischen Ressourcen von Daimler. Die Deutsche Accumotive – ebenfalls ein Daimler-Tochterunternehmen – versorgt die Modelle von E-FUSO etwa mit Batterien.

Neben dem Vision One hat Fuso kürzlich auch seinen eCanter in New York City in der Serienversion vorgestellt. Der rein elektrische Leicht-Lkw wird bereits seit Juli in einer Kleinserie im portugiesischen Werk Tramagal gefertigt. Der Fuso eCanter wird noch in diesem Jahr an ausgewählte Kunden in den USA, Europa und Japan ausgeliefert.
logistra.de, daimler.com

— Anzeige —
Elektromobilität für die Nutzer gedacht: Seit 2016 unterstützen mehr als 300 AC-Ladesäulen von MENNEKES den Hamburger „Masterplan Elektromobilität“ und die Elektromobilisten in der Elbmetropole. Erfahren Sie am Beispiel von Hamburg, wie Städte mit Ladeinfrastruktur von MENNEKES die Elektromobilität flexibel und rechtssicher gestalten können. Jetzt nachlesen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.