30.10.2017

CARB finanziert Abgas-Testlabor aus VW-Strafzahlungen

volkswagen-dieselmotor-1.6-tdi-e189

Die kalifornische Umweltschutzbehörde CARB wird für rund 419 Mio Dollar ein neues Abgas-Testlabor errichten. Ironie der Geschichte: Der Großteil der Kosten wird indirekt von Volkswagen getragen. 

Infolge des Diesel-Abgasskandals wurde der Konzern von den US-Behörden zu eMobility-Investitionen in Milliardenhöhe verdonnert. Gut ein Drittel der 419 Mio Dollar für das neue Testlabor stammen aus diesem Bußgeldtopf.

Das Labor soll in Konkurrenz zu denen der Automobil-Hersteller treten, teilte CARB-Chefin Mary Nichols mit. Der US-Bundestaat Kalifornien will die Einrichtung zum Kampf gegen den Abgasbetrug und um den Abgas-Prognosen der Autobauer und den tatsächlichen Langzeitwerden entgegen treten zu können.
automobilwoche.de

— Anzeige —
Elektromobilität für die Nutzer gedacht: Seit 2016 unterstützen mehr als 300 AC-Ladesäulen von MENNEKES den Hamburger „Masterplan Elektromobilität“ und die Elektromobilisten in der Elbmetropole. Erfahren Sie am Beispiel von Hamburg, wie Städte mit Ladeinfrastruktur von MENNEKES die Elektromobilität flexibel und rechtssicher gestalten können. Jetzt nachlesen >>