23.11.2017 - 12:52

Regierungsberater wollen E-Quote und höhere Diesel-Steuer

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen berät bereits seit 45 Jahren die Bundesregierung. Dieser empfiehlt nun in einem neuen Sondergutachten, dass im Jahr 2025 mindestens ein Viertel aller neuen Pkw und leichten Nutzfahrzeuge elektrisch fahren sollten. 

Dazu müssten die Ladeinfrastruktur ausgebaut und die staatliche Förderung erweitert werden. Zudem sei eine Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene notwendig. Und ebenso ein schnellerer Ausbau der erneuerbaren Energien, da der Verkehr bei steigendem E-Auto-Anteil mehr Strom benötige.

Die Berater rufen die nächste Bundesregierung außerdem dazu auf, die Steuervergünstigungen für den Diesel abzuschaffen und erhalten dabei Unterstützung vom Bundesrechnungshof, der zu einer ähnlichen Einschätzung gelangt: Rund zehn Mrd Euro pro Jahr verliere der Staat dadurch an Steuereinnahmen.
faz.net, spiegel.de

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/11/23/regierungsberater-wollen-e-quote-und-hoehere-diesel-steuer/
23.11.2017 12:33