02.12.2017 - 12:59

Wiener geben 2 Mio Euro für Ladesäulen-Ausbau

wien-energie-ladestation-symbolbild-02

Der Ladeinfrastruktur-Ausbau in der österreichischen Hauptstadt sieht bis 2020 insgesamt 1.000 Ladepunkte vor. Wien Energie hat der Bevölkerung für die Finanzierung des Ausbaus entsprechende Beteiligungsmodelle angeboten. Insgesamt steuerten die Wiener so 2 Mio Euro bei. 

Ursprünglich waren 2.500 Beteiligungspakete geplant, verkauft wurden am Ende aber ganze 8.000 Stück. Ein Beteiligungspaket kostete 250 Euro. Jeder Käufer erhält dafür als Vergütung Lade-Gutscheine von 55 Euro jährlich über einen Zeitraum von fünf Jahren.

Anfang des kommenden Jahres werden die Standorte festgelegt. Bereits bis Mitte 2018 sollen sich in jedem Wiener Gemeindebezirk fünf Ladestationen mit jeweils zwei Ladepunkten befinden. Somit entstehen in den nächsten Monaten insgesamt 230 Ladestellen. Der weitere Ausbau auf insgesamt 1.000 Ladepunkte erfolgt sukzessive bis Ende 2020. Im Zuge einer Ausschreibung hatte Wien Energie den Zuschlag erhalten. Im Großraum Wien betreibt das Unternehmen bisher über 500 Ladestellen in Garagen, Park & Ride-Anlagen, bei Supermärkten oder u.a. auch am Flughafen Wien.
vienna.at

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/12/02/wiener-beteiligen-sich-mit-2-mio-euro-an-ausbau/
02.12.2017 12:48