11.12.2017 - 11:58

China verschärft Subventionsregeln für Elektroautos

shenzhen-byd-daimler-new-technology-denza-400-china

Die chinesische Regierung hat nun ihren Plan für die Subventionierung von Fahrzeugen mit Elektro- und Plug-in-Hybrid-Antrieb für das Jahr 2018 vorgelegt. Wie vorab berichtet, werden die Zuschüsse stärker als bisher von der Batteriekapazität bzw. der Energieeffizienz abhängig gemacht. 

So gibt es 2018 für Elektro-Pkw mit weniger als 150 km Reichweite überhaupt keine staatliche Förderung mehr, während die Zuschüsse für E-Autos mit über 300 km Reichweite steigen. Im Bereich der Nutzfahrzeuge werden die maximalen Förderbeträge für elektrifizierte Busse gegenüber 2017 um 40 Prozent gesenkt und ebenfalls stark von der Energieeffizienz anhängig gemacht.

Laut Shu Chang, ein in Shanghai ansässiger Partner von Roland Berger, zeigt der neue Plan die klare Entschlossenheit der chinesischen Regierung, die Entwicklung neuer E-Fahrzeuge mit mehr Reichweite vorantreiben zu wollen.
gasgoo.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “China verschärft Subventionsregeln für Elektroautos

  1. eFernfahrer

    Glückwunsch, klare Ausrichtung die eigenen Märkte zu elektrifizieren und sich für ROW weiter zu qualifizieren. Bis es die westliche Welt auf die Reihe kriegt, wird CN eine globale Marktposition einnehmen, die relevant ist. Bei PV ist das bereits so. EU, wie geht Energie- und Verkehrswende im ökonomisch-ökologischen Verbund – Frag die Zentralregierung. Derweil rüsten wir die NATO hoch, damit die Öl und Gasvorkommen weiter gesichert werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/12/11/china-verschaerft-subventionsregeln-fuer-elektroautos/
11.12.2017 11:58