29.01.2018 - 14:42

Foxconn und Alibaba investieren in E-Autobauer Xiaopeng

xiaopeng-motors-xpeng-e-suv-tesla-patente-02

Das chinesische Elektroauto-Startup Xiaopeng Motors hat in einer neuen Finanzierungsrunde umgerechnet rund 350 Millionen Dollar eingenommen. Das frische Geld stammt von Foxconn sowie vom chinesischen Internet-Giganten Alibaba.

Letzterer hatte sich Ende 2017 bereits zehn Prozent der Anteile von Xiaopeng gesichert und will nebenbei auch mit Ford einen großen Wurf landen: Geplant ist die Exploration völlig neuer Verkaufskanäle, zum Beispiel via Verkaufsautomaten für E-Autos.

Investor Foxconn – seines Zeichens Elektronik-Hersteller und Produzent des iPhones – fördert unter anderem auch das vom ehemaligen BMW-i-Manager Carsten Breitfeld geleitete Start-up Byton und kooperiert mit Evoke Motorcycles.

Doch zurück zu Xiaopeng: Das 2014 gegründete Start-up hat erst im Oktober seinen E-SUV Xpeng vorgestellt, bei dessen Kreation die Ingenieure des Unternehmens etliche frei verfügbare Tesla-Patente genutzt haben. Das Modell mit rund 300 km Reichweite soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Langfristig will das Unternehmen durchaus wachsen und pro Jahre 100.000 E-Autos fertigen.
reuters.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/29/foxconn-und-alibaba-investieren-in-e-autobauer-xiaopeng/
29.01.2018 14:10