07.02.2018 - 12:11

Emflux rückt elektrisches Superbike ins Rampenlicht

emrux-motors-model-1-elektromotorrad

Emflux präsentiert auf der Auto Expo sein elektrisch angetriebenes Superbike Emflux One, das Anfang 2019 in den Handel kommen soll. Das indische Start-up will zudem in den nächsten fünf Jahren an Autobahnen in Indien und Europa 1.000 Ladestationen mit bis zu 110 kW Leistung installieren.

Das erst 2016 gegründete Start-up will mit seinem ersten Modell gleich ein Ausrufezeichen setzen: Emflux One soll nach Angaben des Herstellers in drei Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten, in der Spitze bis zu 200 km/h schnell fahren und bis zu 200 km Reichweite bieten.

Die Ingenieure des Unternehmens haben etliche Komponenten des Bikes im eigenen Haus entwickelt – darunter nach eigenen Angaben auch den kompletten Antriebsstrang samt Motor sowie Batteriepaket. Updates will Emflux seinen Kunden künftig via Over-the-Air ermöglichen.

In einem nächsten Schritt will die Firma, die unter anderem von früheren Jugnoo-Führungskräften geleitet wird, Showrooms in Bengalore, Neu-Delhi und Mumbai einrichten, um potenzielle Kunden mit dem Bike vertraut zu machen. Der Verkauf soll dann allerdings ausschließlich online mit digitalen Zahlungssystemen abgewickelt werden.
inc42.com, emfluxmotors.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Director R&D (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Partnermanager (w/m/d) Elektromobilität Roaming und Tarife

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/02/07/emflux-rueckt-elektrisches-superbike-ins-rampenlicht/
07.02.2018 12:11