08.03.2018 - 14:35

DPD Testet in Hamburg zwei VW e-Crafter

dpd-volkswagen-e-crafter-e-transporter-01-hamburg

Der Logistiker DPD testet in Hamburg ab sofort zwei Vorserienmodelle des VW e-Crafter. Die Stromer übernehmen bis voraussichtlich Ende dieses Jahres Zustelltouren in der Innenstadt sowie in St. Pauli und an der Sternschanze. 

DPD erprobt mit den e-Craftern alternative Zustellkonzepte in der Innenstadt und spielt die Erfahrungen aus der täglichen Einsatzpraxis im Anschluss an den Hersteller zurück. Vom Test der Fahrzeuge erhofft sich DPD Erkenntnisse darüber, welche Besonderheiten der tägliche Einsatz vollelektrischer Fahrzeuge in einer Zustellflotte mit sich bringt und wie die Aufladevorgänge mit maximaler Effizienz in die Umschlagsprozesse integriert werden können.

Der 100 kW starke E-Transporter kommt auf eine Reichweite von rund 160 Kilometer. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 90 km/h. Volkswagen Nutzfahrzeuge hat sich bei den Elektro-Komponenten ganz offensichtlich im Konzern-Regal bedient: Die Lithium-Ionen-Batterie ist mit 35,8 kWh genauso groß wie beim e-Golf und kann via CCS mit 40 kW aufgeladen werden. Nach 45 Minuten beträgt die Kapazität somit wieder 80 Prozent. An Wechselstrom-Stationen soll der Akku mit einer Ladeleistung von 7,2 kW in etwas über fünf Stunden wieder aufgeladen sein. Dadurch, dass sich die Batterie im Unterboden befindet, bietet der Stromer ein Ladevolumen von 10,7 Kubikmeter. Je nach Ausführung können maximal zwischen 1,0 und 1,75 Tonnen zugeladen werden.

  • dpd-volkswagen-e-crafter-e-transporter-02-hamburg
  • dpd-volkswagen-e-crafter-e-transporter-01-hamburg
  • volkswagen-e-crafter-e-transporter-01
  • volkswagen-e-crafter-e-transporter-02
  • volkswagen-e-crafter-großkunden-2017
  • volkswagen-e-crafter-e-transporter

Der Volkswagen-Stromer bringt laut DPD alle Voraussetzungen mit, um geeignete Zustelltouren im städtischen Raum mit ähnlicher Produktivität zu bedienen wie es herkömmliche Fahrzeuge können. Einzelne Zustelltouren des Logistik-Unternehmens in Hamburg, auf denen bisher noch konventionelle Antriebe zum Einsatz kamen, können somit 1:1 auf den VW e-Crafter umgestellt werden.

DPD ist einer von mehreren Großkunden aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und Schweden, die den VW e-Crafter im Alltagsbetrieb testen. Die E-Transporter hatte Volkswagen bereits im Dezember an Testkunden übergeben. Darunter befinden sich auch Energieversorger, Handwerksbetriebe und Einzelhändler.
dpd.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “DPD Testet in Hamburg zwei VW e-Crafter

  1. Thomas Wagner

    Während die einen noch testen sind bei der Post schon tausende Streetscooter im täglichen Einsatz !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/03/08/dpd-setzt-in-hamburg-zwei-vw-e-crafter-ein/
08.03.2018 14:18