15.04.2018

GMs Carsharing-Marke Maven plant eigenes Ladenetz

evgo-maven-gig-chevrolet-bolt-charging-station-ladestation-usa

General Motors will für seine Car- und Ridesharing-Marke Maven in den Vereinigten Staaten ein eigenes Netz an Ladestationen aufbauen und kooperiert hierfür mit dem Ladenetzbetreiber EVgo. Geplant sind „Hunderte“ Stromzapfsäulen. Diese sollen ausschließlich den Fahrern der im Rahmen des Dienstes Maven Gig eingesetzten Elektroautos vom Typ Chevrolet Bolt zur Verfügung stehen.

Im Februar hatte GM unlängst die Elektro-Erweiterung seines Car- und Ridesharing-Dienstes in Los Angeles angekündigt – konkret um 100 Chevrolet Bolt. Auch in San Francisco und San Diego soll der Bolt über kurz oder lang die bestehenden Maven-Flotten bereichern.

EVgo wiederum ist ein großer Ladeinfrastruktur-Anbieter in den USA. 2016 hat die Firma zum Beispiel auch die erste 350-kW-Ladestation in den Staaten installiert. Zusammen mit Nissan und der japanischen Forschungsorganisation NEDO realisierte das Unternehmen im November auch einen Schnellladekorridor in Kalifornien namens DRIVEtheARC.
electrek.co, electriccarsreport.com, prnewswire.com

New Mobility Tour

Stellenanzeigen

Applikationsingenieur (m/w) für elektrische Maschinen - DENSO AUTOMOTIVE

Zum Angebot

Servicetechniker / Mechatroniker für den Bereich Elektromobilität - DDV Mediengruppe

Zum Angebot

Regionale/r Verkaufsleiter/in Süddeutschland - Mennekes

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/04/15/gms-carsharing-marke-maven-plant-eigenes-ladenetz/
15.04.2018 18:16