02.05.2018 - 11:37

Porsche Cayenne E-Hybrid mit erhöhter Elektro-Dosis

porsche-cayenne-e-hybrid-2018-05

Porsche stellt den neuen Cayenne E-Hybrid vor, der ab sofort bestellbar ist und in Deutschland ab Ende Mai in den Handel kommen wird. Der Newcomer ersetzt den bisher angebotenen Cayenne S E-Hybrid.

Die dritte Generation des Cayenne ist bereits im August vorgestellt worden. Zunächst allerdings nur in zwei Benziner-Varianten. Jetzt gibt es auch Details zum neuen Cayenne mit Stecker: Er bietet eine Systemleistung von 340 kW.

Während die Leistung des Verbrennungsmotors im Vergleich zum Vorgängermodell nur um 5 kW (7 PS) auf 250 kW (340 PS) moderat angehoben wurde, kommt die E-Maschine mit 100 kW jetzt auf über 43 Prozent mehr Leistung. Die Akku-Kapazität hat der Hersteller gegenüber dem Vorgänger von 10,8 auf 14,1 kWh erhöht. Rein elektrisch fährt der Cayenne E-Hybrid bis zu 44 Kilometer weit und bis zu 135 km/h schnell.

  • porsche-cayenne-e-hybrid-2018-04
  • porsche-cayenne-e-hybrid-2018-01
  • porsche-cayenne-e-hybrid-2018-06
  • porsche-cayenne-e-hybrid-2018-02
  • porsche-cayenne-e-hybrid-2018-03
  • porsche-cayenne-e-hybrid-2018-05

Darüber hinaus absolviert der Teilzeitstromer den Spurt von 0 auf Tempo 100 innerhalb von fünf Sekunden. Bei durchgedrücktem Gaspedal erreicht er eine Topgeschwindigkeit von 253 km/h. Außerdem verfügt das Modell über ein Boost-Moment – inspiriert vom Supersportwagen 918 Spyder. Der sorgt laut Porsche dafür, „dass die elektrische Maschine in allen Fahrmodi des serienmäßigen Sport Chrono Pakets für einen zusätzlichen Leistungsschub genutzt werden kann“.

Zum Schutz der Batterie, die im Boden des Hecks verbaut ist und aus acht Modulen mit je 13 prismatischen Lithium-Ionen-Zellen besteht, greifen die Zuffenhausener auf eine Fluidkühlung zurück. Serienmäßig kommt der Cayenne E-Hybrid mit einem 3,6 kW Onboard-Ladegerät. Wer sich den optionalen 7,2-kW-Lader zulegt, kann die Ladezeit laut Porsche auf 2,3 Stunden verkürzen.

– ANZEIGE –



Die Preise des Plug-in-SUVs starten übrigens bei 89.822 Euro. Der Cayenne E-Hybrid ist Teil einer E-Offensive, die der Autobauer u.a. mit der kürzlichen Ankündigung untermauert hat, Investitionen für die Entwicklung und den Bau neuer Elektro- und Hybridautos verdoppeln zu wollen. Aus den ursprünglich geplanten drei werden dabei sechs Milliarden Euro.

Porsches erster rein elektrisch angetriebenes Auto – der Porsche Mission E – soll bekanntlich Ende 2019 auf den Markt kommen. Gebaut wird das Modell am Stammsitz in Zuffenhausen. Geplant sind zunächst 20.000 Exemplare des Mission E pro Jahr. Porsche wird zudem unter der Bezeichnung SPE eine eigenständige Elektro-Plattform für zweitürige Sportwagen und Supersportwagen entwickeln. Es wäre nach MEB und PPE bereits die dritte Plattform aus dem VW-Konzern für den Bau von Elektroautos. Von sich reden machte Porsche im Februar ferner mit der Nachricht, die Produktion aller aktuellen Diesel-Modelle eingestellt zu haben.
auto-medienportal.net, porsche.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referent (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Product Owner Hardware (m/f/x)

Zum Angebot

Salesmanager Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/05/02/porsche-cayenne-e-hybrid-mit-erhoehter-elektro-dosis/
02.05.2018 11:37