28.05.2018 - 17:35

Enel liefert Ladesäulen an Italiens prämierte Kleinstädte

enel-x-ladestation-charging-station-bandiera-arancione

Der italienische Energiekonzern Enel wird in allen 227 mit dem Qualitätssiegel „Bandiera Arancione“ (zu Deutsch: „Orange Fahne“) ausgezeichneten Kommunen Italiens jeweils mindestens zwei Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichten.

Bei dem Siegel handelt es sich um ein italienisches Logo, das seit 2002 vom Touring Club Italiano vergeben wird. Es weist kleine Gemeinden mit bis maximal 15.000 Einwohnern als besonders sehenswerte Orte mit einem reichen historischen Erbe und ausgezeichneter Tourismus-Infrastruktur aus. Enel übernimmt neben dem Aufbau der Ladeinfrastruktur, der in diesem Jahr beginnt und 2022 abgeschlossen sein soll, auch die ordentliche und außerordentliche Wartung der Ladestationen.

„Elektromobilität erweist sich nicht nur in großen urbanen Zentren als Erfolg“, kommentiert Francesco Venturini, Chef von Enel X, der seit 2017 bestehenden Marke des Energiekonzerns mit Fokus auf Elektromobilitätslösungen. Mit der nun getroffenen Vereinbarung werde sie zu einem wichtigen Instrument im Tourismus – „und erhöht so die Attraktivität der Wahrzeichen unseres Landes“. 

In diesen Worten schwingt eine gehörige Portion Lokalkolorit mit. Von sich reden macht das Energieunternehmen ansonsten aber vor allem als global tätiger Großkonzern. Im Oktober 2017 kaufte Enel beispielsweise den kalifornischen Ladeinfrastruktur-Spezialisten eMotorWerks über seine US-Tochter EnerNOC. Der Kauf markierte den Einstieg von Enel in den US-amerikanischen eMobility-Markt. Davon unabhängig mischt der Konzern auch bei diversen Infrastrukturprojekten in Europa mit: Zusammen mit NewMotion, TenneT und Mitsubishi stemmt Enel etwa ein Pilotprojekt für bidirektionales Laden in den Niederlanden. Außerdem sind die Italiener Teil des Konsortiums E-VIA FLEX-E, das ein Netz von HPC-Ladern in drei südeuropäischen Ländern aufbauen will. Und sie sollen unter den Interessenten sein, die sich am deutschen High-Power-Charging-Bündnis IONITY beteiligen wollen.
electriccarsreport.com, enel.com

– ANZEIGE –



Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/05/28/enel-liefert-ladesaeulen-an-italiens-praemierte-kleinstaedte/
28.05.2018 17:08