11.02.2018 - 14:29

Renault tritt Konsortium für Netzwerk E-VIA FLEX-E bei

renault-zoe-elektroauto-04

Renault ist dem Konsortium E-VIA FLEX-E beigetreten, das ab Ende dieses Jahres High-Power-Charger in drei südeuropäischen Ländern aufbauen will. 

Das Projekt wird von der EU-Kommission im Rahmen des Fonds Connecting Europe Facility (CEF) mit rund 3,5 Mio Euro gefördert. Diese Summe deckt die Hälfte der Gesamtkosten von insgesamt 6,9 Mio Euro ab.

Konkret sind 14 Schnellladestationen mit Ladeleistungen von 150 bis 350 kW geplant, davon acht in Italien, vier in Spanien und zwei in Frankreich. Am Projekt beteiligt sind neben Renault auch Nissan, Enel, EDF, Enedis, Verbund und IBIL.

Die Franzosen unterstützen darüber hinaus den Aufbau der noch wesentlich umfangreicheren paneuropäischen Netzwerke wie Ultra-E, High Speed Electric Mobility oder EVA+.
electrek.co, media.group.renault.com

– ANZEIGE –

Einheitliche Bezahlsysteme an Ladestationen: Keine Lust auf zusätzliche Registrierungen, jede Menge Apps und versteckte Gebühren? Wir auch nicht! Eichrechtskonforme Ladelösungen von wallbe machen es einfach. Giro- oder Kreditkarte vorhalten und laden. So macht e-mobility erst richtig Sinn.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Senior Projektmanager Ladelösungen (m/w/d)

Zum Angebot

Product Manager Home Charging (Hardware) (M/F/D)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/02/11/renault-tritt-konsortium-fuer-netzwerk-e-via-flex-e-bei/
11.02.2018 14:49