Schlagwort: Enel

16.07.2020 - 14:20

Enel X und has·to·be schließen Roaming-Abkommen

Der österreichische Lade-Spezialist has·to·be und der italienische Mobility Service Provider Enel X haben über Hubject eine Roaming-Partnerschaft geschlossen. Damit erweitert sich das für MSP-Kunden von has·to·be öffentlich zugängliche Ladenetzwerk, um rund 8.000 Ladepunkte in Italien auf mehr als 175.000 Ladepunkte in ganz Europa.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

13.09.2019 - 13:38

Ladekorridor EVA+ in Österreich und Italien vollendet

Der italienische Energieversorger Enel hat mit seinen Partnern den Aufbau aller 200 Schnellladestationen des von der EU geförderten Projekts EVA+ (Electric Vehicle Arteries) in Italien und Österreich abgeschlossen. Damit ist ein Korridor von Sizilien bis in die Alpennation geschaffen worden.

Weiterlesen
02.07.2019 - 12:06

Italien: Enel X bindet Ionity und Smatrics ein

Der italienische Energieversorger Enel hat über seine Tochterfirma Enel X Vereinbarungen mit Ionity und Smatrics geschlossen: Enel-X-Kunden können ab sofort auch an den Ladesäulen der deutschen und österreichischen Anbieter laden.

Weiterlesen
23.01.2019 - 17:01

EU-Projekt EVA+: 130 von 200 Ladestationen in Betrieb

Der Energieversorger Enel liefert ein Update zu dem von der EU geförderten Projekt EVA+ (Electric Vehicle Arteries), in dessen Zuge bis zum kommenden Jahr insgesamt 200 Multi-Standard-Schnellladestationen in Italien und Österreich errichtet werden sollen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



14.11.2018 - 15:37

Enel X plant flächendeckendes Ladenetz in Rumänien

Der italienische Energieversorger Enel wird über seinen Ableger Enel X Romania ein landesweites Ladesäulennetz für Elektroautos in Rumänien aufbauen. Vorgesehen sind rund 2.500 Ladepunkte bis zum Jahr 2023 mit Ladeleistungen zwischen 22 und 150 kW.

Weiterlesen
11.10.2018 - 16:02

Renault treibt Infrastruktur für Elektromobilität voran

Renault hat eine Reihe von eMobility-Kooperationen geschlossen, um den Ausbau intelligenter Stromnetze und der Elektromobilität zu beschleunigen. Dazu gehören neben einem Drei-Punkte-Abkommen mit EDF zu Elektromobilität und Energiedienstleistungen auch Kooperationen mit Total, Jedlix und Enel. 

Weiterlesen
23.06.2018 - 11:09

Nissan und Sibeg entwickeln elektrisches Ökosystem

Nissan schafft auf Sizilien zusammen mit dem Coca-Cola-Abfüller Sibeg im Rahmen des Projekts „Green Mobility Project“ ein Ökosystem aus Elektroautos und Ladestationen. Die nun gestartete zweite Projektphase umfasst die Bereitstellung von 110 neuen Nissan Leaf für die Sibeg-Vertriebsmitarbeiter. 

Weiterlesen
26.04.2018 - 14:50

CEUC: Neuer Schnellladekorridor für Zentral- & Osteuropa

Die EU-Kommission fördert im Projekt CEUC (Central European Ultra Charging) den Aufbau von 118 ultraschnellen Ladestationen mit bis zu 350 kW in sieben Ländern. Smatrics wurde als Dienstleister für den Rollout, Betrieb und die Wartung des Netzwerks ausgewählt.

Weiterlesen
28.02.2018 - 15:01

eMotorWerks expandiert mit Ladelösungen nach Europa

Nach der Übernahme durch den Energieversorger Enel kündigt der kalifornische Ladeinfrastruktur-Spezialist eMotorWerks nun seine Expansion nach Europa an. Das Unternehmen hat seinen europäischen Hauptsitz in Berlin sowie Niederlassungen in London und Paris.

Weiterlesen
06.02.2018 - 16:42

MotoE: Erste Details zur neuen E-Motorrad-Rennserie

Details zur E-Motorrad-Rennserie MotoE sind jetzt in Rom präsentiert worden. Ab kommendem Jahr sollen insgesamt 18 Motorräder des italienischen Herstellers Energica bei mehreren Rennen im Rahmen der MotoGP-Wochenenden miteinander konkurrieren.

Weiterlesen
26.10.2017 - 11:42

Enel kauft Ladeinfrastruktur-Spezialist eMotorWerks

Der global tätige italienische Energieversorger Enel gibt die Übernahme des kalifornischen Ladeinfrastruktur-Spezialisten eMotorWerks über seine US-Tochter EnerNOC bekannt. Der Kauf markiert den Einstieg von Enel in den US-amerikanischen eMobility-Markt. 

Weiterlesen
12.08.2017 - 11:56

Nissan und Enel: Flottenbetreiber verdienen Geld mit V2G

Interessante Zahlen gibt es von den Vehicle-to-Grid-Tests, die Nissan und Enel in Europa durchführen: So könnten Flottenbetreiber in Dänemark mit ihren E-Autos durch die Rückspeisung ins Stromnetz stolze 1.300 Euro pro Jahr verdienen. Bislang ist dies nur in Dänemark möglich, doch ab Jahresende soll auch in Großbritannien mit dem V2G-Laden Geld verdient werden können.
bloomberg.com

09.05.2017 - 14:24

GridMotion: PSA startet V2G-Projekt (Video)

Der französische Autokonzern PSA startet zusammen mit Direct Energie, Enel, Nuvve, Proxiserve und der Technischen Universität von Dänemark das Forschungsprojekt GridMotion. Dieses soll mögliche Einsparpotentiale ermitteln, die Fahrer von E-Fahrzeugen durch den Einsatz intelligenter Lade- und Entladestrategien realisieren können.

Weiterlesen
04.03.2017 - 11:55

Vehicle-to-Grid-Projekt Parker in Dänemark

Das dänische Vehicle-to-Grid-Projekt Parker soll, aufbauend aus den Ergebnissen zweier vorangegangener Projekte, bis Mitte 2018 eine universelle Definition für die Netzintegration von E-Autos definieren, um den globalen Einsatz von V2G-Systemen voranzutreiben: Beteiligt sind u.a. Nissan, Mitsubishi, PSA und Enel.
parker-project.com

16.02.2017 - 14:19

Enel plant 300-Mio-Investition in Ladestationen

Auch Enel will in den nächsten Monaten eine eigene Sparte für die E-Mobilität einrichten, unter deren Regie das Ladestationen-Netz weiter ausgebaut werden soll. Damit folgt der Energieversorger u.a. Innogy und E.ON, die bereits die Gründung eines eMobility-Geschäftsbereichs bekannt gaben.

Weiterlesen
03.01.2017 - 12:12

Enel, Verbund und Autohersteller schaffen mehr Infrastruktur

In dem von der EU mit 4,2 Mio Euro geförderten Projekt EVA+ (Electric Vehicle Arteries), das im Januar offiziell in Brüssel vorgestellt werden soll, kooperieren die Energieversorger Enel und Verbund mit den Autoherstellern Renault, Nissan, Volkswagen und BMW, um in den kommenden drei Jahren insgesamt 200 Multi-Standard-Schnellladestationen in Italien und Österreich aufzubauen.
futurezone.at

02.12.2016 - 08:47

Osnabrück, Kiel, Skoda Electric, Enel + Nissan, Ballard Power Systems.

13 E-Busse für Stadtwerke Osnabrück: Die Stadtwerke Osnabrück haben eine europaweite Ausschreibung für 13 E-Busse und die dazugehörige Ladeinfrastruktur gestartet. Im Sommer 2017 soll entschieden werden, wer die Elektrobusse liefert. Und 2018 soll die Elektro-Linie starten.
nahverkehrs-praxis.de, hasepost.de

Lade-Zuwachs an der Küste: Die Kieler Stadtwerke erweitern ihr Ladesäulennetz für Elektro-Fahrzeuge um drei auf acht Standorte und arbeiten auch an einem Firmenkunden-Angebot für das Aufstellen und Managen von Ladepunkten.
kn-online.de

Škoda Electric liefert Elektrobusse: Škoda Electric hat sich bei der Ausschreibung für die Lieferung von Elektrobussen an das Unternehmen Arriva Morava durchgesetzt und wird zehn E-Busse in die tschechische Stadt Třinec liefern, wo sie auf den Kernlinien Dieselbusse ersetzen werden.
newstix.de

Günstiger Einstieg in Elektromobiliät: Enel und Nissan bieten in Italien nun die Lösung „E-go All Inclusive“ zum Preis ab 299 Euro monatlich über drei Jahre an, die den Nissan Leaf (30 kWh) sowie eine Heimladelösung von Enel samt Installation beinhaltet. Dazu gib’s eine neue Ladestationen-App. Nach Ablauf der drei Jahre können Kunden entscheiden, ob sie den Leaf zurückgeben oder gegen Restwert-Ausgleich behalten wollen.
newswiretoday.com

Brennstoffzelle als Range Extender: Ballard Power Systems verkauft zunächst zehn Brennstoffzellen-Modulen als Range Extender für E-Busse an den polnischen Hersteller Solaris. Die Auslieferung ist für 2017 geplant. Als Range Extender kommen diese Module in den Solaris Trollino Bussen zum Einsatz.
greencarcongress.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/08/10/enel-x-erreicht-marke-von-50-000-oeffentlichen-ladepunkten/
10.08.2020 12:47