23.01.2019 - 17:46

EU-Projekt EVA+: 130 von 200 Ladestationen in Betrieb

eva-enel-symbolbild

Der Energieversorger Enel liefert ein Update zu dem von der EU geförderten Projekt EVA+ (Electric Vehicle Arteries), in dessen Zuge bis zum kommenden Jahr insgesamt 200 Multi-Standard-Schnellladestationen in Italien und Österreich errichtet werden sollen.

Demnach sind 130 dieser 50-kW-Lader mit je zwei Ladepunkten laut Enel inzwischen in Betrieb, davon 110 in Italien und 20 in Österreich. Das auf drei Jahre angelegte Vorhaben wird von den Energieversorgern Enel und Verbund zusammen mit den Autoherstellern Renault, Nissan, Volkswagen und BMW gestemmt. Die EU ist mit einer Förderung in Höhe von 4,2 Mio Euro mit im Boot. Aufgestellt werden die Ladesäulen an außerstädtischen Straßen – allen voran an bzw. in der Nähe von Autobahnen.
enel.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Elektromeister / -techniker (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Ingenieur/in für die Batteriemodellierung- und analyse (m/w) - TWAICE

Zum Angebot

Salesmanager Elektromobilität (w/m/d) - GETEC Mobility Solutions

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/01/23/eu-projekt-eva-130-von-200-ladestationen-in-betrieb/
23.01.2019 17:46