22.08.2022 - 13:18

Enel X Way bestellt HPC-Säulen bei Tritium

Enel X Way hat bei Tritium mehr als 250 Schnellladestationen für den Einsatz in den USA geordert. Die Bestellung ist Teil eines zwischen beiden Unternehmen geschlossenen neuen Rahmenvertrags, der DC-Säulen mit 175 kW und 50 kW Leistung von Tritium mit der intelligenten Ladeplattform JuiceNet von Enel X Way kombiniert.

Tritium und Enel X Way wollen ihre Partnerschaft mit Blick auf das von der US-Regierung auf den Weg gebrachte Programm für den Aufbau eines nationalen Netzwerks mit 500.000 Ladestationen weiter ausbauen. Hierbei sollen Tritium-Schnelllader des Typs PKM150 zum Einsatz kommen. Dabei handelt es sich um eine Ende 2021 vorgestellte Generation an Ladesäulen, die über eine Besonderheit bei der Stromversorgung verfügen.

Obwohl es sich bei Tritium um ein australisches Unternehmen handelt, werden die Ladesäulen aus der aktuellen Bestellung in den USA gefertigt. Tritium wird voraussichtlich im Herbst im neuen US-Werk in Tennessee mit der Produktion beginnen. Dieses soll wie berichtet bis zu sechs Produktionslinien für die Fertigung von bis zu 10.000 DC-Lader pro Jahr umfassen.

In der Mitteilung gibt Tritium zwar an, dass die Order Teil eines nun geschlossenen Rahmenvertrags ist, Details wie die Laufzeit oder das maximal abrufbare Volumen werden jedoch nicht genannt. Weitere große Rahmenverträge hat Tritium mit Shell und BP geschlossen. Während bei Shell der Umfang ebenfalls nicht bekannt ist, kann BP wie berichtet bis zu 1.000 Ladesäulen bestellen.

„Die Elektrifizierung des Verkehrs erfordert die Beseitigung der wichtigsten Hindernisse für die Einführung von Elektrofahrzeugen, insbesondere den Zugang zum Aufladen, sowohl zu Hause als auch in der Öffentlichkeit“, sagt Chris Baker, Leiter von Enel X Way North America. „Diese Vereinbarung wird es Enel X Way ermöglichen, sein DC-Schnellladeangebot mit den flexiblen, skalierbaren, in den USA hergestellten DC-Schnellladegeräten und der Infrastruktur von Tritium zu erweitern.“

Jane Hunter, CEO von Tritium, ergänzt: „Während sich die Welt mit beispielloser Geschwindigkeit in Richtung Elektrifizierung bewegt, ist es zwingend erforderlich, dass sich unsere Branche der Herausforderung stellt, sicherzustellen, dass jeder Zugang zu schnellem und bequemem Aufladen von Elektrofahrzeugen hat. Wir glauben, dass Enel X Way ein ideales Unternehmen ist, um die Einführung unserer Ladetechnologie zu beschleunigen, da sie Niederlassungen auf der ganzen Welt haben und gut ausgestattet und engagiert für den Ausbau der Elektrofahrzeuginfrastruktur sind.“
tritiumcharging.com

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Enel X Way bestellt HPC-Säulen bei Tritium

  1. Frank

    Ich wünsche ENEL viel Glück und toi toi toi beim Betrieb!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/08/22/enel-x-way-bestellt-hpc-saeulen-bei-tritium/
22.08.2022 13:33