Schlagwort: Tritium

08.10.2021 - 12:19

Allego baut 120 Schnelllader an Van-der-Valk-Hotels

Allego hat seine Partnerschaft mit der Hotelkette Van der Valk erweitert und wird ab Ende dieses Jahres an über 50 Hotels in Belgien und den Niederlanden 120 neue Schnelllader errichten. Dabei soll es sich vorrangig um DC-Ladepunkte in unterschiedlichen Leistungsklassen handeln.

Weiterlesen
21.04.2021 - 12:08

CharIN-Projekt soll Plug&Charge in die Fläche bringen

Innerhalb der CCS-Initiative CharIN hat sich ein Projektteam für gemeinsame Standards bei Plug&Charge gegründet. Die 15 Mitglieder verpflichten sich im Zuge des Projekts „Plug and Charge Europe“, bis zur zweiten Jahreshälfte eine neutrale Public-Key-Infrastruktur (PKI) für Plug&Charge zu implementieren.

Weiterlesen
24.03.2021 - 13:02

Tritium kooperiert mit Renault-Ladedienst Elexent

Der australische Ladesäulen-Hersteller Tritium hat eine Kooperation mit Elexent geschlossen, dem im vergangenen Jahr von Renault gegründeten Ladedienstleister. Im Rahmen der Kooperation soll Tritium Schnellladestationen zum Aufbau in mehr als zehn europäischen Ländern liefern.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

ODU

17.03.2021 - 13:15

Tritium macht RT50 DC nachträglich fit für Plug&Charge

Tritium hat ein Software-Update für seine 50-kW-Ladestation RT50 DC veröffentlicht, das die Säule fit für das automatisierte Lade- und Bezahlverfahren Plug&Charge macht. Seit 2020 hat der Hersteller mit der RT175-S auch bereits eine ab Werk Plug&Charge-fähige Schnellladesäule mit bis zu 175 kW im Sortiment.

Weiterlesen
03.03.2021 - 11:34

US-Firma Evlomo baut DC-Ladenetz in Thailand auf

Das in Florida ansässige eMobility-Unternehmen Evlomo investiert 50 Millionen US-Dollar, um Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in ganz Thailand zu errichten. Der Aufbau soll in Kooperation mit Partnern wie dem australischen Ladestationen-Hersteller Tritium und der EAST Group erfolgen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

27.03.2020 - 12:24

Neuer Schnellladepark mit 20 Ladepunkten an der A7

Am 24-Total-Autohof Lutterberg (A7 Kassel-Göttingen) wurde am Freitag ein großer Schnellladepark eröffnet, an dem 20 Elektroautos gleichzeitig geladen werden können. Der Großteil der Ladepunkte ist jedoch nur für Tesla-Fahrer zugänglich.

Weiterlesen
10.03.2020 - 16:27

Pod Point setzt in UK auf Tritium-Schnelllader

Der australische Ladestationen-Hersteller Tritium wird bevorzugter Partner von Pod Point für den geplanten Rollout von DC-Ladestationen an britischen Supermärkten. Die ersten DC-Ladepunkte sind bereits aufgebaut, weitere sollen zeitnah folgen.

Weiterlesen
24.09.2019 - 14:42

Tritium eröffnet Niederlassung in Los Angeles

Der australische Schnellladestationen-Hersteller Tritium hat ein neues Werk in Los Angeles eröffnet. Tritium verfügt damit nun über erweiterte Fertigungs- und Logistikkapazitäten für den amerikanischen Markt sowie eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

Weiterlesen
05.07.2019 - 13:20

Evie baut Schnellladenetz in Australien

Evie Networks baut ein Schnellladenetzwerk für Elektroautos an Autobahnen in ganz Australien auf und kooperiert dabei mit dem kalifornischen Anbieter EV Connect. Gemessen an der Größe des Landes scheint die Anzahl der geplanten HPC-Stationen aber gering.

Weiterlesen
21.05.2019 - 16:29

Tritium stattet 120 weitere Ionity-Parks mit Ladern aus

Tritium hat mit Ionity einen Vertrag zur Lieferung seiner HPC-Lader für weitere 120 Ladeparks unterzeichnet. Im vergangenen Jahr hatte das Joint Venture die australische Firma bereits mit der Ausstattung von 100 Standorten beauftragt. Einen weiteren Auftrag hat Tritium von Nissan erhalten.

Weiterlesen
14.02.2019 - 11:38

Ionity rüstet Tritium-Standorte für 350-kW-Laden um

Ionity rüstet seine Tritium-Standorte mit flüssigkeitsgekühlten Kabeln aus, womit diese künftig Ladeleistungen von bis zu 350 kW ermöglichen können. Der erste Standort mit den neuen Kabeln wurde kürzlich im dänischen Nyborg eröffnet, wie Ionity gegenüber electrive.net bestätigt hat. 

Weiterlesen
31.07.2018 - 18:11

Australien: 42 HPC-Standorte mit Säulen von Tritium

Die Initiative Fast Cities plant bis Ende 2021 den Aufbau eines HPC-Ladenetzwerks in Australien, das 42 Standorte mit jeweils mindestens zwei bis zu 350 kW schnellen Stationen umfassen soll. Die Hardware soll die australische Firma Tritium liefern.

Weiterlesen
18.06.2018 - 21:26

Jeroen Jonker von Tritium über HPC-Lader aus Australien

Jeroen Jonker von Tritium will mit High Power Charging-Ladestationen in Europa punkten. Auch das Schnellladenetz IONITY setzt auf die Hardware der Australier. Im Interview erklärt Jonker, wie er von dem kürzlich eröffneten Sitz in Amsterdam aus den stark wachsenden HPC-Bereich in Europa erobern will.

Weiterlesen
17.04.2018 - 14:26

IONITY nimmt ersten deutschen HPC-Standort in Betrieb

IONITY hat jetzt seinen ersten deutschen HPC-Ladepark am rheinland-pfälzischen Standort Brohltal Ost an der Autobahn A61 in Betrieb genommen. An dem Rasthof von Tank & Rast können Elektroautos mit CCS-Kompatibilität bis zum 31. Mai 2018 kostenfrei geladen werden. 

Weiterlesen
31.10.2016 - 08:28

BMW Schweiz, Quickmail, Bangalore, BYD-ADL, Tritium.

Mobilitäts-Flatrate: BMW Schweiz und die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) starten mit 100 Testkunden das Mobilitätsangebot ‘SBB Green Class’ zur Kombination des öffentlichen und individuellen Verkehrs. Es beinhaltet für eine Jahrespauschale von 12.200 Franken ein Abo für Fahrten in der 1. Klasse (SwissPass), den ÖPNV, einen BMW i3 inkl. Wallbox und ChargeNow-Karte sowie die Nutzung von Car- und Velo-Sharing sowie von Park & Ride-Plätzen. Die volle Packung Mobilität sozusagen.
auto-wirtschaft.ch

Der Schweizer Briefdienstleister Quickmail testet für seine Zustellungen drei E-Autos. Es handelt sich um den Renault Twizy, der in St. Gallen, Bern und in Meilen am Zürichsee stationiert wird. Falls sich die Stromer bewähren, will Quickmail ab 2017 mindestens zehn weitere E-Autos in Betrieb nehmen.
kleinreport.ch

150 E-Busse für Bangalore: Die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Karnataka hat den Kauf von 150 Elektrobussen beschlossen. Es ist die erste indische Stadt, die eine solch hohe Anzahl an Strom-Bussen beschafft.
cardekho.com

Auftrag für BYD und ADL: In England hat das Joint Venture von BYD und Alexander Dennis Limited (ADL) seinen ersten Auftrag außerhalb von London erhalten. Der Busbetreiber Arriva North West in Merseyside hat 12 Elektrobusse vom Typ Enviro200 EV sowie acht Ladestationen bestellt.
automotiveworld.com

Tritium kündigt US-Expansion an: Der australische Ladeinfrastruktur-Anbieter plant seine Expansion in die Vereinigten Staaten. Anfang 2017 will Tritium im kalifornischen Torrance seine erste US-Zentrale samt Fertigungsstätte und Forschungsabteilung eröffnen.
greencarcongress.com

these_des_monats_september_Auswertung

18.10.2016 - 07:28

Innogy, Renault, EnBW, Living Lab Smart Charging, Tritium, Taiyuan.

Innogy startet E-Carsharing: Es gibt kein Geschäftsmodell för öffentliche Ladeinfrastruktur? Dann stellen wir halt noch ein E-Auto daneben, dachte sich wohl die RWE-Abspaltung Innogy und steigt jetzt in den Carsharing-Markt ein. Im Rahmen des eCarSharing können Kunden über einen monatlichen Tarif Elektroautos wie den BMW i3 oder Nissan Leaf für bestimmte Zeiträume fest buchen. Zielgruppe sind Kommunen oder Firmen, nutzbar ist es aber auch privat. Als Partner fungiert Drive Carsharing.
flotte.de, presseportal.de

Laderzugang durch Renault-App: Zusammen mit Bosch haben die Franzosen den kostenlosen “Z.E. Pass” entwickelt. E-Autofahrer können darüber mit einer RFID-Chipkarte und einer App an aktuell rund 4.000 öffentlichen Ladestationen in Deutschland die Preise einsehen und ohne Anmeldung bargeldlos Strom beziehen. Renault will das Angebot bald auf ganz Europa ausdehnen.
firmenauto.de, n24.de

Ihre 700 Ladepunkte hat die EnBW jetzt mit dem Direktbezahlsystem intercharge direct von Hubject ausgestattet und ermöglichst somit bereits das spontane Laden ohne vorherigen Vertragsabschluss.
hubject.com

— Textanzeige —
e-mobilBW-WerkstattgespraechWerkstattgespräch “Die Vision von der Brennstoffzelle” – 24. November 2016: Brennstoffzellenfahrzeuge sind alltagstauglich – aber sind sie auch schon serienreif? Sind Vertrieb und Werkstätten vorbereitet? Funktionieren die Wasserstofftankstellen zuverlässig? Wie geht der Ausbau der Infrastruktur voran? Kurzum: Wird die Brennstoffzelle auf der Straße Wirklichkeit oder bleibt sie eine Vision? Antworten gibt es beim e-mobil BW Werkstattgespräch. Diesmal mit Daimler, Linde, Netze BW, SSB, thinkstep und Wenger Engineering. Jetzt anmelden: e-mobilbw.de

Ladestationen mit Öko-Stromspitzen versorgen: Das ist das Ziel der niederländischen Initiative “Living Lab Smart Charging”. So sollen intelligente Ladesäulen die Elektroautos vorzugsweise dann laden, wenn Grünstrom im Überfluss vorhanden ist. Schon 325 Gemeinden, die 80 Prozent aller öffentlichen Ladestationen stellen, sind der Initiative beigetreten.
emobilserver.de

Neue Ladetechnik: Der australische Ladeinfrastruktur-Anbieter Tritium zeigt auf der heute startenden eCarTec in München drei neue DC-Ladelösungen. Je nach Netzanschluss und Nutzungstyp kann man zwischen drei Leistungsklassen wählen: Veefil UT 50kW, Veefil WP 22kW und Veefil 12kW.
greencarcongress.com, reneweconomy.com.au

Taiyuan’s neue E-Taxis: In der Hauptstadt der chinesischen Provinz Shanxi wurden nicht weniger als 8.000 Verbrenner-Taxis der alten VW-Garde gegen subventionierte E-Taxis des Typs BYD e6 eingetauscht. Dazu werden 1.800 Ladestationen aufgebaut: Insgesamt werden deutlich über 120 Mio Dollar investiert, um die extrem schlechte Luftqualität in der Kohle-Hochburg zu verbessern.
bloomberg.com

24.06.2016 - 08:01

Georgia, Route 66, Tritium, E.On, Stadtwerke Gießen.

E-Busse für Studenten: Die University of Georgia erhält vom Bundesstaat 10 Mio Dollar zur Anschaffung von 19 Elektrobussen. Sie sollen 2017 in Betrieb gehen und die ältesten der insgesamt 59 Busse ersetzen. Sie sind Teil der langfristigen Nachhaltigkeitsplanung und sollen rückspeisefähig sein.
uga.edu

Solarstrom auf der Route 66: Ein Teilstück der legendären Straße durch die USA soll mit speziellen Solarpanelen als neuer Straßenbelag ausgestattet werden. Der dadurch erzeugte Strom könnte etwa für Ladestationen genutzt werden.
hybridcars.com

Schnelllade-Offensive auf Sri Lanka: Der Inselstaat könnte bald in jedem der 22 Bezirke über eine Schnellladesäule verfügen. Der australische Ladeinfrastruktur-Anbieter Tritium hat schon eine Vertriebsvereinbarung für seine Veefil-Stationen mit Sunrise Engineering in Sri Lanka geschlossen.
lankabusinessonline.com & PM per Mail

E.ON macht Mitarbeiter e-mobil: Geplant sind u.a. günstige Leasing-Angebote für E-Bikes. Eine entsprechende Partnerschaft mit dem E-Bike-Hersteller Derby Cycle hat der Energieriese nun geschlossen und will in Kooperation auch “neue Konzepte für umweltgerechte City-Mobilität” testen.
eon.com

Stromtarif mit E-Roller-Rabatt: Die Stadtwerke Gießen bieten den neuen Stromtarif DriveE an und koppeln diesen mit Einkaufsvorteilen für einen Unu-Elektroroller.
giessen.de, stadtwerke-giessen.de

10.06.2016 - 07:59

LAPD, Dortmund, Mobility, Tritium, Toyota.

Tesla zu teuer für Polizeieinsatz: Das Los Angeles Police Department hat sich nach seinen Tests mit Elektroautos gegen Tesla und für BMW entschieden: Das LAPD wird nun 100 BMW i3 leasen und von Greenlots 100 AC-Ladestationen sowie vier DC-Schnelllader installieren lassen. Die Stadt Los Angeles will im Laufe dieses Jahres noch weitere 100 Elektroautos anschaffen.
latimes.com, greencarcongress.com, electriccarsreport.com

Dortmund unter Strom: Bis zum Jahr 2020 sollen die Hälfte aller 100 Autos und 200 Transporter im Fuhrpark der Ruhrstadt durch Elektrofahrzeuge ersetzt werden. Noch 2016 ist die Anschaffung von zehn weiteren E-Transportern geplant. Zudem soll im Herbst ein Modellversuch zur Vermietung städtischer E-Autos an Krankenhaus-Mitarbeiter nach Feierabend und an Wochenenden starten.
wdr.de

Elektro-Zuwachs in der Schweiz: Der Schweizer Carsharing-Anbieter Mobility will die Zahl seiner E-Autos von derzeit 20 bis zum Jahr 2020 auf 100 erhöhen. Zudem kündigt das Unternehmen ein neues Angebot namens Mobility-Electro zur Bereitstellung von E-Autos für Gemeinden und Firmen an.
cleantech.ch, mobility.ch

Tritium setzt auf 150 kW: Der Ladestationen-Anbieter aus Down Under, der mit seinen Säulen bald in Hamburg sichtbar werden wird, hat 5 Mio australische Dollar eingesammelt, die je zur Hälfte von der Regierung Queenslands und von privaten Investoren stammen. Tritium will das frische Geld in eine leistungsstärkere 150-kW-Version seiner Schnellladestation Veefil sowie in die Entwicklung einer neue Heimladestation investieren.
reneweconomy.com.au

Mehr als 1.000 Nutzer haben sich bereits für das vor 18 Monaten gestartete Elektro-CarSharing Cité Lib by Ha:mo von Toyota mit dem dreirädrigen i-Road und dem Coms in Grenoble angemeldet. 70 der E-Autos können derzeit angemietet werden und an 27 Ladestationen mit Strom versorgt werden.
auto-medienportal.net, newfleet.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/10/08/allego-baut-120-schnelllader-an-van-der-valk-hotels/
08.10.2021 12:54