29.09.2022 - 13:05

Tritium liefert DC-Säulen für Ladekorridor in Westaustralien

Der australische Schnellladestationen-Hersteller Tritium wurde als einer der Hardware-Lieferanten für einen mehr als 7.000 Kilometer langen Ladekorridor in Westaustralien ausgewählt. Insgesamt umfasst das Projekt 98 Ladestationen an 49 Standorten, die von Jet Charge installiert werden.

Nach Kempower meldet nun Tritium als zweiter Hersteller einen Auftrag zur Lieferung von Schnellladestationen für dieses Projekt, konkret für seinen modularen 75-kW-Schnelllader RTM75. Die Anzahl nennt Tritium nicht. Bei Kempower sind es bekanntlich 42 Schnelllader mit bis zu 150 kW. Deren Aufteilung (zwei Ladesäulen an 21 Standorten oder eine an 42 Standorten) ist aber nicht bekannt. Auch die Mitteilung von Tritium bringt hier wenig Licht in die Planungen.

Dafür gibt es konkrete Aussagen zum Zeitplan, die es seinerseits bei Kempower noch nicht gab: Die ersten von Tritium gelieferten Ladestationen sollen Anfang 2023 installiert werden. Das gesamte Netz von 98 Schnellladern wird voraussichtlich Anfang 2024 voll betriebsbereit sein.

Der EV Highway ist gemessen an der Strecke eines der weltweit längsten einzelnen Infrastrukturprojekte für Elektrofahrzeuge. Die 49 Standorte sind dabei so verteilt, dass sie jeweils nicht mehr als 200 Kilometer voneinander entfernt sind.
tritiumcharging.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/29/tritium-liefert-dc-saeulen-fuer-ladekorridor-in-westaustralien/
29.09.2022 13:37