07.06.2018 - 14:53

Japan: Mitsubishi und Hitachi in V2G-Projekt aktiv

mitsubishi-outlander-phev-2017

In Japan ist der Startschuss für ein öffentlich gefördertes V2G-Demonstrationsprojekt gefallen, an dem u.a. Mitsubishi und Hitachi mitwirken. Ziel ist es, mit Elektroautos und Plug-in-Hybriden an mehreren Standorten Vehicle-to-Grid-Systeme aufzubauen.

Neben den technischen Komponenten widmet sich das Vorhaben auch wirtschaftlichen Fragen. So soll im Zuge des groß angelegten Tests u.a. ein Geschäftsmodell entwickelt werden, das die nachhaltige Nutzung erneuerbarer Energiequellen und die Stabilisierung von Stromnetzen fördert.

Finanziell unterstützt wird das Demonstrationsprojekt vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Infrastruktur, das dazu Fördermittel aus seiner „FY2018 Sustainable open Innovation“-Initiative freigibt.

mitsubishi-japan-v2g

Als Projektstandorte werden u.a. Mitusubishis Werk in Okazaki, die japanische Präfektur Aichi und die in Shizuoka gelegene Niederlassung des Konzerns Shizuoka Gas dienen. Die Leitung des Projekts übernimmt der japanische Energieriese TEPCO.
greencarcongress.com, mitsubishi-motors.com

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Sales Representative (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Key Account Manager Fleets (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Japan: Mitsubishi und Hitachi in V2G-Projekt aktiv

  1. stefan

    Es wäre schön, wenn die deutschen und europäischen Hersteller wenigstens ein einheitliches Ladeverhalten in den E-Autos nachrüsten, das ein dynamisches Lastmanagement in gößeren Parkhäusern möglich macht.
    Stattdessen werden Unsummen z.B. in induktives Laden investiert, was die E-Autos unnötig teuer macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/06/07/japan-mitsubishi-und-hitachi-in-v2g-projekt-aktiv/
07.06.2018 14:24