11.06.2018 - 10:15

IONITY bezieht Ökostrom von Polarstern

ionity-hpc-ladestation-concept-2018-01

IONITY, das Gemeinschaftsunternehmen von BMW, Daimler, Ford und Volkswagen mit Audi und Porsche, bezieht für seine deutschen Standorte Ökostrom vom Energieversorger Polarstern. 

„Die Verfügbarkeit von Ökostrom, ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen, an allen IONITY Ladestationen ist erklärte Zielsetzung“, sagt COO Marcus Groll. Bei der Wahl des Energiepartners war für IONITY die Qualität (Produktion) des Ökostroms entscheidend.

Ziel von IONITY ist es, bis 2020 ein europaweites Netzwerk von 400 Schnellladestandorten zu errichten, davon rund 100 in Deutschland. „Uns gibt es alle 120 Kilometer“, sagte CEO Michael Hajesch im Interview. Nach der Inbetriebnahme des ersten deutschen HPC-Ladeparks von IONITY am rheinland-pfälzischen Rasthof Brohltal Ost an der A61 hat das Joint Venture der deutschen Autobauer erst vor gut zwei Wochen auch die Station Brohltal West eröffnet.
polarstern-energie.de (PDF)

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/06/11/ionity-bezieht-oekostrom-von-polarstern/
11.06.2018 10:30