17.07.2018 - 12:34

Massenmarkt: Polestar 2 soll Tesla Konkurrenz machen

volvo-polestar-eigene-marke

Polestar hat gegenüber „Autoexpress“ einige Details zu den Modellen 2 und 3 preisgegeben, den ersten rein elektrischen Modellen der Volvo-Marke. So wird die Limousine Polestar 2 ab 2020 als Konkurrent zum Tesla Model 3 positioniert, das Coupé-SUV Polestar 3 ist für 2022 geplant.

Die Informationen basieren auf einem Gespräch mit Polestar-Chef Thomas Ingenlath und COO Jonathan Goodman. Demnach soll der Polestar 2 für eine Reichweite von 500 km ausgelegt werden und preislich bei rund 40.000 Euro starten. Den ersten Auftritt im Rampenlicht wird das Modell voraussichtlich beim Genfer Autosalon 2019 absolvieren, die Produktion ist für Anfang 2020 vorgesehen.

Der auf Volvos neuer CMA-Plattform basierende Viertürer soll wesentlich Massenmarkt-tauglicher werden als das Debütmodell der Schweden: der Plug-in-Hybrid Polestar 1. Der oben genannte Bericht zitiert Ingenlath mit den Worten, dass „der Polestar 2 in den Wettbewerb mit Teslas Model 3 eintreten“ wird, aber mitnichten ein „Tesla-Killer“ sei.

Bekanntlich sollen alle nach dem Polestar 1 folgenden Modelle der Marke rein elektrisch angetrieben werden. Auch beim Design will das Unternehmen neue Wege gehen. Während der Polestar 1 noch viele Elemente der typischen Volvo-Optik aufgreift, sollen die nachfolgenden Modelle mit einer eigenen Designsprache aufwarten.

Details über den Polestar 3 sind derweil noch rar gesät. Nur so viel: Für das Coupé-SUV wird ebenfalls eine Reichweite von rund 500 km angestrebt und mit dem Marktstart wird 2022 gerechnet.

Völlig neue Wege geht das Unternehmen bekanntlich beim Vertrieb: Polestar verzichtet gänzlich auf das Konzept des traditionellen Fahrzeugbesitzes. Alle Autos werden im zwei- oder dreijährigen Abonnement angeboten. In der fixen Monatsrate inbegriffen sind Abhol- und Bringdienste sowie die Möglichkeit, alternative Fahrzeuge von Volvo und Polestar bei Bedarf zu mieten.
autoexpress.co.uk (Polestar 2), autoexpress.co.uk (Polestar 3)

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/07/17/massenmarkt-stromer-polestar-2-soll-tesla-herausfordern/
17.07.2018 12:47