09.08.2018

Lidl will 20 Filialen in Irland mit Ladepunkten ausstatten

nissan-leaf-2018-40-kwh-daniel-boennighausen-9-lidl

Der Lebensmittel-Discounter Lidl kündigt an, in Irland an insgesamt 20 Filialen 40 Ladevorrichtungen für E-Fahrzeuge installieren zu wollen. Das Projekt soll binnen der kommenden sechs Monate abgeschlossen sein.

Für Kunden, die in dem Discounter einkaufen, wird der Ladevorgang kostenlos sein. Nach eigenen Angaben investiert Lidl 150.000 Euro in sein irisches Ladenetz. An drei Standorten  – in Rathfarnham, Drogheda und Swords – hat das Unternehmen bereits Ladepunkte installiert und Erfahrungen mittels eines Testbetriebs gesammelt.

In anderen Ländern ist Lidl bereits länger als Anbieter von Ladesäulen aktiv – allen voran in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wobei das Unternehmen dort bei Weitem nicht alleine um Kunden mit E-Autos buhlt: Erst gestern teilte Aldi Süd mit, neben seinen gut 50 mit E-Ladepunkten ausgestatteten Filialen in deutschen Ballungsräumen nun 28 weitere Geschäfte nahe Autobahnen mit Lademöglichkeiten ausrüsten zu wollen. Auch Einzelhandelsketten wie Rewe, Ikea und eine ganze Reihe von Edeka-Händlern haben das Modell als Mittel zur Kundenbindung für sich entdeckt.
breakingnews.ie, independent.ie




Stellenanzeigen

Vertriebsingenieur E-Mobility (m/w) - KEB Automation

Zum Angebot

Manager/-in E-Mobility - Schwerpunkt Automobilindustrie - Porsche Consulting

Zum Angebot

Senior Ingenieur Batterieentwicklung (m/w) - Volocopter GmbH

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/08/09/lidl-will-20-filialen-in-irland-mit-ladepunkten-ausstatten/
09.08.2018 15:27