Schlagwort: Ikea

16.05.2019 - 11:15

EIB stellt Northvolt 350-Mio-Euro-Darlehen in Aussicht

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat ihre grundsätzliche Zusage gegeben, die Finanzierung der geplanten Batteriefabrik von Northvolt zur Produktion von Lithium-Ionen-Zellen im schwedischen Skellefteå mit einem Darlehen in Höhe von 350 Millionen Euro zu unterstützen.

Weiterlesen
25.10.2018 - 09:59

Bauanleitung für Stromer

Die Elektroauto-Pläne des Staubsauger-Herstellers Dyson nimmt „Spiegel Online“ zum Anlass, um in einem „nicht ganz ernst gemeinten Überblick“ zu skizzieren, welche Chancen der E-Antrieb für andere Quereinsteiger wie Aldi, Ikea, Lego oder Nokia eröffnet. Wir finden’s großartig!
spiegel.de

– ANZEIGE –

Quality Works - Lanxess

28.07.2018 - 12:55

Ikea: Schnelllader an Zweidrittel der deutschen Standorte

Ikea ist seinem Ziel, bis 2020 alle deutschen Standorte mit Schnellladestationen für E-Autos auszurüsten, ein großes Stück näher gekommen. Nach der jüngsten Infrastruktur-Offensive sind 37 der 53 Ikea-Filialen in Deutschland mit entsprechenden Ladevorrichtungen ausgestattet.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

16.06.2018 - 13:01

Ikea will Kunden ab 2025 emissionsfrei beliefern

Der schwedische Einrichtungskonzern Ikea hat sich in seiner Nachhaltigkeitsstrategie ehrgeizige Ziele gesteckt, die das Unternehmen bis 2030 erreichen will. Ein Ziel ist es, die Kundenlieferungen bis 2020 bereits zu 25 Prozent und bis 2025 vollständig mit Elektrofahrzeugen abzuwickeln. 

Weiterlesen
26.04.2018 - 16:06

Frankreich: Renault und Ikea führen Carsharing ein

Renault startet in Frankreich in Kooperation mit Ikea einen Carsharing-Dienst und stellt dazu knapp 300 Pkw und Nutzfahrzeuge bereit, darunter auch E-Fahrzeuge. Der Service soll bis September nach und nach in allen Ikea-Filialen Frankreichs eingeführt werden.

Weiterlesen
16.04.2018 - 10:32

Lkw-Abgase: Industrie-Riesen mit grünem Gewissen?

Der CO2-Ausstoß von Lkw muss „dringend gesenkt werden“. Diese laut „Spiegel“ in einem neuen Brief an die EU-Kommission formulierte Forderung stammt nicht etwa von Umweltverbänden, sondern von Industrie-Schwergewichten, deren Geschäft vom Lkw-Verkehr abhängt, darunter Ikea, Carrefour, Nestlé, DB Schenker, Alstom und Unilever.
spiegel.de

23.09.2017 - 14:47

LeasePlan und Ikea elektrifizieren ihre Flotten

Die Mitglieder der kürzlich vorgestellten eMobility-Initiative EV100 machen nun sukzessive nähere Angaben zu ihren Elektrifizierungsplänen. Und die haben es in sich: LeasePlan kündigt an, seinen firmeneigenen Fuhrpark bis 2021 gänzlich auf E-Autos umzustellen. 

Weiterlesen
22.08.2017 - 16:43

E-Lastenrad-Verleih in Magdeburg geplant

Logistiker der Uni Magdeburg unterstützen IKEA dabei, ein nachhaltiges Verkehrskonzept umzusetzen. Dieses sieht vor, ein Verleihsystem für E-Lastenräder aufzubauen, in das die Neuansiedlung im Norden der Stadt eingebunden ist. 

Weiterlesen
28.11.2016 - 08:30

Wien, Niedersachsen, H2-Bus Rhein-Main, Hamburg, Ikea.

Wien lädt auf: Die Pläne der Stadt Wien für den flächendeckenden Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur für E-Autos (wir berichteten) werden konkreter: Ab Mitte 2017 sollen die ersten 500 Ladestationen im 2. und 16. Bezirk errichtet werden, danach ist eine schrittweise Erweiterung des Ladenetzes auf 1.000 strategisch günstig positionierte Stromspender geplant.
wien.orf.at, vienna.at

Elektromobil im Einsatz: Im Rahmen des Forschungsprojekts „lautlos & einsatzbereit“ entwickelt die Niedersächsische Polizei gemeinsam mit der TU Braunschweig einen Leitfaden zur Förderung der Elektromobilität in Flotten, die Extrembedingungen ausgesetzt sind. Dazu werden 50 Elektro- und Hybrid-Streifenwagen und 30 Ladestationen angeschafft und drei Jahre lang im Einsatz erprobt.
mi.niedersachsen.de

Brennstoffzellen-Busse: Im Rahmen des ÖPNV-Projekts „H2Bus Rhein-Main“ ist neben der Anschaffung von elf Brennstoffzellen-Bussen die Errichtung einer Wasserstoff-Tankstelle sowie eines technischen Kompetenzzentrums inklusive Buswerkstatt geplant. Derzeit laufen die Gespräche zwischen den Beteiligten, am 23. Dezember soll der EU-Förderbescheid übergeben werden.
allgemeine-zeitung.de

Smarte Stadtlogistik für Hamburg: Mit dem Projekt SMILE (Smart Last Mile Logistics) will die Elbmetropole zur Europäischen Modellregion für nachhaltige Stadtlogistik werden. Die beteiligten Unternehmen haben mit der Stadt Ideen für die Warenauslieferung an Privathaushalte entwickelt, die nun schrittweise umgesetzt werden sollen. Dabei kommen auch E-Fahrzeuge zum Einsatz.
verkehrsrundschau.de

Schnelles Laden für norwegische Möbelkäufer: Ikea will an allen norwegischen Filialen Schnellladestationen für E-Fahrzeuge installieren. Die erste wurde im Süden des Landes aufgestellt. Ähnliche Initiativen hat der Konzern bereits in der Schweiz, in Österreich, Deutschland, Italien, Großbritannien, in den USA und in Kanada gestartet. Und am Mittwoch eröffnet IKEA in Ludwigsburg übrigens die erste Charge Lounge, wie aus einer Einladung an electrive.net hervorgeht.
gas2.org, youtube.com (älteres electrive.net-Video zur Charge Lounge)

— Textanzeige —
Battery Testing Study 2016: Elektromobilität treibt die Bedeutung des Batteriemarktes in immer neue Höhen. Um so wichtiger wird die qualifizierte Prüfung von Batterien. Mit der Battery Testing Study 2016 liegt nun erstmals ein fundierter Marktüberblick über die Dienstleistungen von weltweit über 90 Batterie-Prüflaboren vor – ideal für Hersteller von Elektro-Fahrzeugen oder stationären Speichern. Die Studie bietet zudem Infos über Test-Standards, technisches Equipment und die weltweite Markt-Entwicklung.
cigno-network.com (Auszug als PDF), cigno-network.com (Bestellung), electrive.net (mehr Infos)

25.11.2016 - 08:34

Berlin, MOVE, IKEA, Düsseldorf, Supercharger.

Berlin hört die Signale – aber nur teilweise: Denn der alte und neue Bürgermeister Michael Müller (SPD) erhält als Dienstwagen einen Mercedes S 600 Guard. Die Panzerung war wichtiger als ein einigermaßen vorbildhafter Plug-in-Hybrid. Die Vorsitzenden der Linksfraktion Carola Bluhm und Udo Wolf machen’s besser – und teilen sich einen Volvo V 60 Plug-in-Hybrid. Interessant wird sein, worauf Regine Günther setzen wird. Die bisherige Generaldirektorin für Klimaschutz und Energie beim WWF Deutschland wird neue grüne Verkehrssenatorin – und leitet hoffentlich die ersehnte Verkehrswende ein.
rbb-online.de (Müllers Mercedes), tagesspiegel.de (Regine Günther), Linke: „Checkpoint“

Lade-Allianz in der Schweiz: Eine ganze Reihe von Anbietern um Alpiq und Groupe E, aber auch Renault, BKW & Co. legen ab 2017 ihre Ladesäulen zusammen. Das neu entstehende Netzwerk umfasst dann über 300 Stationen und wird unter dem Namen MOVE das größte seiner Art sein in der Schweiz. Eine App zeigt den nächsten freien Ladepunkt an, bezahlt wird per Prepaid-System oder Abo.
cleantech.ch, pressebox.de

Gratisstrom beim Ikea-Shopping: Auch das Möbelhaus bietet Ladesäulen für seine Schweizer Kunden, an den neun Standorten sind nun insgesamt 72 installiert. Sie leisten jeweils 22 kW und den Strom gibt’s kostenlos. Zudem sind die Filialen angehalten, beim nächsten Autokauf E-Autos zu ordern.
blick.ch, ikea.com

Wasserstoff am Airport: 16 Elektroautos hat der Flughafen Düsseldorf bereits im Einsatz, nun wird auch noch ein Hyundai ix35 Fuel Cell getestet. Der weitere Fuhrpark-Plan sieht vor, den Bestand bis 2020 auf insgesamt 30 Autos mit alternativen Antrieben auszubauen.
unternehmen-heute.de, dus.com

Partnerfirma baut Supercharger: Tesla kooperiert mit der Supermarktkette Hy-Vee, um das Supercharger-Netz im unterversorgten Mittleren Westen der USA aufzubauen. Acht Stationen entlang der Interstate 80 in Iowa wurden bereits installiert, weitere sollen folgen.
insideevs.com, thegazette.com

02.06.2016 - 07:53

Renault, PlugSurfing, Stuttgart, IKEA, StattAuto, Bad Langensalza.

Renault geht unter die E-CarSharer: Zusammen mit Green Mobility starten die Franzosen ein internationales Elektro-CarSharing: Ab September 2016 sollen in Kopenhagen 450 Renault Zoe zur Verfügung stehen, mittelfristig ist auch ein Einsatz der Stromer in Norwegen und Schweden geplant. Apropos Kopenhagen: Mitsamt den 400 BMW i3 von DriveNow und Arriva (wir berichteten) steigt die Stadt zu Europas Elektro-Elite auf.
newfleet.de

Das verkorkste „Berliner Modell“ wird jetzt durch PlugSurfing zumindest ein bisschen smarter: Das Startup greift als erster externer MSP auf die neue Berliner Ladeinfrastruktur zu, die ansonsten noch eine reine Insellösung ist. Die Stationen können allerdings nicht mit der beliebten PlugSurfing-App, wie im intercharge-Netzwerk üblich, gestartet werden, aber immerhin mit dem RFID-Ladeschlüssel.
plugsurfing.com

150-kW-Lader in Stuttgart: Das Fraunhofer IAO hat in Kooperation mit EVTEC an seinem Stuttgarter Campus die flotte Lademöglichkeit für E-Fahrzeuge installiert: Die Anlage liefert 150 kW Gleichstrom und 43 kW Wechselstrom. Die Technik wurde mit Know how aus dem Rennsport entwickelt und ist nun in Serie erhältlich.
fraunhofer.de

Schnellladen beim Möbelshoppen: Ikea hat sich von Smatrics an allen Standorten in Österreich (außer Salzburg) Multi-Standard-Schnellladestationen errichten lassen. Der Strom für die Ladestationen an den Möbelhäusern Wien, Vösendorf, Graz, Klagenfurt, Haid und Innsbruck kommt ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen. Zugang gibt’s per App oder Kundenkarte.
report.at, smatrics.com

Start für Münchner Carsharer: In der bayerischen Landeshauptstadt wurde jetzt die erste gemischte Carsharing-Station von Stattauto eröffnet. Es werden ein E-Auto und vier Verbrenner sowie zwei Pedelecs, ein E-Lastenrad und zwei E-Roller zur Miete angeboten.
abendzeitung-muenchen.de

Thüringer fahren E-Bus: In Bad Langensalza werden ab dem 7. Juni zwei rein elektrisch betriebene Stadtlinienbusse vom Typ Sileo S10 eingesetzt. Vor der EU-weiten Ausschreibung wurde das Antriebskonzept über mehrere Jahre getestet. Der Sileo S10 überzeugte mit dem größten Aktionsradius.
nahverkehrs-praxis.de

04.05.2016 - 05:50

GOFAST, IKEA, Lübeck, München, Flandern.

Turbo-Schnelllader für Eidgenossen: Das Unternehmen GOtthard FASTcharge, kurz GOFAST, will in der Schweiz ein Hochleistungs-Schnellladenetz mit Ladeleistungen von 150 kW und mehr aufbauen. Dahinter stecken EVTEC (Hardware), Valorsec (Finanzierung) und Protoscar (Standort-Organisation). Insgesamt sind 150 Standorte geplant, die Einweihung der ersten Schnelllader auf der Gotthard-Autobahn ist im Sommer 2016 geplant. Ziel ist es, innerhalb der nächsten 30 Monate den hundertsten Standort zu eröffnen – teils auch mit Pufferbatterien. Öffentlichen wie privaten Standortbesitzern mit geeignetem Netzanschluss will GOFAST nach Informationen von electrive.net eine Miete bezahlen, die sich an den erzielten Umsätzen der Schnelllader orientiert.
gofastcharge.com

Ikea spendiert Strom: Laut „20 Minuten“ plant nicht nur Lidl den Aufbau von Ladestationen in der Schweiz (wir berichteten gestern). Auch Ikea wolle bis August alle neun Schweizer Filialen mit gratis nutzbaren Ladestationen ausstatten, an denen jeweils vier E-Autos gleichzeitig geladen werden können.
20min.ch

Lübeck will Strom pur: Bis zum Jahr 2035 sollen sukzessive alle 200 Busse von Stadtverkehr Lübeck und der Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft auf reinen Elektroantrieb umgestellt werden. Abhängig vom Fahrzeugangebot – derzeit noch die größte Baustelle – könnte die Umstellung schon im kommenden Jahr mit dem Kauf der ersten E-Busse starten. Derzeit fahren in Lübeck zehn Hybridbusse.
ln-online.de

Erstes Feedback aus München: Die Stadt München liefert erste Zahlen zum kürzlich gestarteten eMobility-Förderprogramm: Seit Anfang April seien fast 150 Anträge für die Förderung von insgesamt 200 E-Fahrzeugen eingegangen. Dabei wurden Zuschüsse für 121 E-Autos und 79 Pedelecs beantragt.
sueddeutsche.de

E-Taxis für Flandern: Die belgische Taxiunternehmer-Vereinigung startet zusammen mit der flämischen Umweltorganisation BBL eine Studie, die untersuchen soll, ob bis 2020 alle Taxis in Flandern rein elektrisch fahren könnten. In einem ersten Schritt gehen jetzt zwei E-Taxis in Antwerpen in Betrieb.
icvue.eu

20.10.2015 - 07:56

RWE, Ikea, DriveNow, Elektromobilität im Stauferland, Shenzhen, ERDF.

Tank & Rast ordert DC-Lader: Der Betreiber Tank & Rast hat RWE mit der Lieferung von Schnellladesäulen für die ersten 49 Autobahn-Standorte beauftragt. Die Multi-Charger (CCS, CHAdeMO, Typ 2) sollen bereits in fünf Monaten bereit sein. Die Hardware stammt vom portugiesischen Hersteller Efacec. Bis 2018 sollen dann insgesamt 400 Rastanlagen aufgerüstet sein.
presseportal.de, auto-motor-sport.de, emobilserver.de

Ikea lässt mehr Kunden laden: Der Billy-Konzern hat nun das achte von insgesamt 50 deutschen Einrichtungshäusern mit Ladesäulen ausgestattet. In Sindelfingen können Kunden nun an zwei Stationen Strom tanken. Bis 2020 sollen alle Standorte mit Ladepunkten versehen sein.
presseportal.de, emobilserver.de

DriveNow elektrifiziert Köln, Düsseldorf und Wien: Der Carsharing-Anbieter hat nun die ersten 15 BMW i3 im Rheinland eingeflottet; bis Ende des Jahres sollen weitere 30 folgen. Dann soll die deutsche Flotte bereits zu 15 Prozent aus E-Autos bestehen. Die österreichische Hautpstadt Wien zieht da gleich mit: DriveNow wird dort ab Dezember 20 BMW i3 anbieten.
grüneautos.com, dmm.travel, futurezone.at (Wien)

— Textanzeige —
e-mobil BW_Imagefilm_NEUBaden-Württemberg – you can’t spell it…but you can like it! Baden-Württemberg ist ein phantastisches Bundesland. Das weiß man auch im Ausland. Nur aussprechen kann man es dort nicht: Bindestrich, Konsonantenhäufung, Umlaut – so wird ein Landesname zum Zungenbrecher. Wie schön, dass die wirtschaftlich so leistungsstarken Baden-Württemberger offen mit diesem Problem umgehen. Der Beweis: ein liebenswerter Imagefilm für die Präsentation Baden-Württembergs im Ausland. Film ab! e-mobilbw.de

Eine Ladesäule auf 2.000 Einwohner kann der Raum Göppingen/Schwäbisch Gmünd nach zwei Jahren des Projekts „Elektromobilität im Stauferland“ vorweisen. 1,9 Mio Euro Fördergelder ließen u.a. 34 Ladesäulen entstehen. Nutzer von E-Testwagen zeigten sich bis auf wenige kommunale Angestellte begeistert. Die gemachten Erfahrungen sollen nun auch anderen Kommunen helfen.
swp.de

Infrastrukturausbau in Groß: Die chinesische Millionen-Metropole Shenzhen plant laut „Gasgoo“ den Bau von 10.000 Ladepunkten. Zudem sollen finanzielle Zuschüsse für die Errichtung privater Ladestationen zum Kauf von Stromern und Plug-in-Hybriden motivieren.
gasgoo.com

Netztechniker fahren elektrisch: Der französische Stromnetz-Betreiber ERDF hat inzwischen 1.000 Renault Kangoo Z.E. im Fuhrpark. Zum Ende des kommenden Jahres sollen es bereits 2.000 sein, darunter 500 weitere Kangoo E-Vans. Weitere E-Modelle sollen ebenfalls Einzug in die Flotte halten.
insideevs.com, renault.com

14.07.2015 - 08:10

Chargemaster, Ikea, eMOTION Zürich, Hannover, Vaihingen an der Enz.

Lade-Offensive in England: Der britische Ladeinfrastruktur-Anbieter Chargemaster kündigt an, sein derzeit aus rund 4.000 Ladepunkten bestehendes Polar-Netzwerk um 2.000 weitere zu ergänzen. Alleine London soll von mehr als 1.000 neuen Stromspendern profitieren, wobei teilweise auch nicht mehr funktionstüchtige Ladestationen von Drittanbietern ersetzt werden. Rund 600 neue Standorte sind in England insgesamt geplant – vor allem vor Hotels, Supermärkten und Fitness-Clubs.
fleetworld.co.uk, fleetnews.co.uk

Lade-Offensive in Kanada: Der schwedische Einrichtungs-Gigant Ikea will bis Ende August jede seiner zwölf Filialen in Kanada mit zwei Schnellladestationen ausrüsten. Sie sollen vom kanadischen eMobility-Provider Sun Country Highway installiert werden und kostenlos genutzt werden können.
cbc.ca, thestar.com, ikea.com

eMOTION Zürich abgeschlossen: Die Bilanz des vor einem Jahr gestarteten Pilotprojekts fällt positiv aus. 16 Firmen und Privatleute sind auf E-Autos umgestiegen und haben die Stromer nicht nur selbst genutzt, sondern nebenbei auch vermietet. Rund 100.000 Kilometer wurden zurückgelegt.
ee-news.ch

eMobility-Check in Hannover: Die Region Hannover plant ein kostenloses Beratungsangebot zur Elektrifizierung für Unternehmen. Experten der Klimaschutzagentur der Region sollen Firmen im Rahmen des „Elektromobilitäts-Check“ individuell beraten und Fragen rund um die Finanzierung einer Umstellung, zur Reichweite der E-Autos oder auch zu Lademöglichkeiten klären.
hannover.de

Weitere Leih-Pedelecs im Ländle: Am Bahnhof der Stadt Vaihingen an der Enz (Kreis Ludwigsburg) wurde jetzt eine E-Bike-Station mit zehn Leih-Pedelecs und zehn Abstellplätzen eröffnet. Zusammen mit Waiblingen, Schwieberdingen und Bietigheim-Bissingen stehen nun bereits vier Stationen bereit.
bundesverkehrsportal.de

16.06.2015 - 08:37

Autokino für Stromer.

Genau 142 Elektroautos versammelten sich kürzlich auf einem IKEA-Parkplatz im norwegischen Asker zu einem elektrisierenden Autokino-Event. Auf der Leinwand flimmerte „Zurück in die Zukunft“…
insideevs.com, elbil.no (auf Norwegisch)

07.04.2015 - 08:36

Bolloré, Todtnau, Ikea, Nordhessen, BMW & Sixt, Massachusetts.

Blaue Twizy Flotte: In Lyon stehen nun erstmals 30 Renault Twizy im CarSharing von Bolloré bereit. Bis Ende des Jahres sollen insgesamt 110 Twizys in die Bolloré-Flotten Bluely (Lyon) und Bluecub (Bordeaux) eingegliedert werden. Nur in Paris bleibt’s wohl vorerst beim BlueCar.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com

E-CarSharing für Touristen: Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH stellt in der Gemeinde Todtnau 25 E-Autos und zwei Ladesäulen für elektrische Exkursionen bereit. Das Angebot richtet sich explizit an Touristen, die dann im Navigationssystem vorprogrammierte Ausflugsziele finden.
mobilaro.de

Elektrischer Möbeltransport: Die Freiburger Ikea-Filiale zieht positive Zwischenbilanz eines 2013 gestarteten Pilotprojekts mit elektrischen Kleintransportern. Diese wurden 2014 von 781 Kunden ausgeliehen und sind 15.569 Kilometer gefahren. Beteiligt sind auch die VAG und Badenova.
regiotrends.de, badische-zeitung.de

Märchenhaftes E-Bike-Netz: Die GrimmHeimat NordHessen weitet ihr Elektrorad-Netz aus. An mittlerweile 80 Stationen können Pedelecs auch gruppenweise ausgeliehen werden. Das Angebot ist Teil des FREE-Projekts im Rahmen der Modellregion Elektromobilität Rhein-Main.
seknews.de, nordhessen.de

BMW-E-Scooter auf Malle: BMW und Sixt weiten ihre Zusammenarbeit aus und fügen der Mietflotte weitere Modelle hinzu. So kann man nun erstmals auf Mallorca auch den elektrischen Maxi-Scooter C Evolution ausleihen und damit denkbar leise unter der Mittelmeer-Sonne dahin surren.
press.bmwgroup.com

Mehr Millionen für MOR-EV: Massachusetts stellt weitere 2 Mio. Dollar für sein Kaufanreiz-Programm „MOR-EV“ (Massachusetts Offers Rebates for Electric Vehicles) bereit. Käufer bekommen somit bis zu 2.500 Dollar Zuschuss zum E-Auto. Bisher wurde das Angebot 700 Mal wahrgenommen.
puregreencars.com

— Textanzeige —
Baden-Württemberg Pavillon - Hannover Messe 2015Baden-Württemberg Pavillon | Hannover Messe 2015. Elektromobilität made in Baden-Württemberg – Treffen Sie auf über 600 qm Ausstellungsfläche die geballte Kompetenz baden-württembergischer Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Besuchen Sie uns auf der MobiliTec in Halle 27, Stand H85.
www.e-mobilbw.de

08.09.2014 - 08:00

Skandinavische Apple-Persiflage.

Ikea inszeniert seinen neuen Katalog in bester Apple-Manier als bahnbrechendes „BookBook“. Nur einige der Vorzüge: Keine Kabel, unendliche Akkulaufzeit, HD-Auflösung. Und: Alle Inhalte sind vorinstalliert und benötigen keinerlei Ladezeit. Wirklich köstlich!
youtube.com

13.05.2014 - 08:11

Audi, Vertrieb, Toyota/Tesla, Mitsubishi, Ikea, BMW.

Audis e-Tron-Pläne: Audi-Chef Rupert Stadler kündigt in einem Interview an, dass auch der nächste A6 und A8 als Plug-in-Hybride angeboten werden. Und sollte sich die Zelltechnologie „weiter so vielversprechend entwickeln“, werde es neben dem R8 e-Tron auch weitere reine Elektroautos geben.
wiwo.de

Vertrieb als Schwachpunkt? Laut einer Kienbaum-Studie lassen die Autohäuser jegliche Kompetenz in Sachen Elektromobilität vermissen: Nur 14 Prozent von 52 getesteten deutschen Häusern aller Marken konnten ein E-Auto oder einen Plug-in-Hybrid vorzeigen, nur sechs Prozent kurzfristig eine Probefahrt arrangieren. Schockierend dabei die Aussagen mancher Händler: „Als ob man Geld verbrennen würde.“ oder „Als Drittwagen kann man sich so ein Auto anschaffen.“ fördern nicht gerade den Verkauf.
green.wiwo.de

Toyota-Stromer vor dem Aus? Wie Tesla, seines Zeichens Batterie- und Antriebslieferant für den Toyota RAV4 EV, in seinem Quartalsbericht schreibt, werden die Japaner noch in diesem Jahr die Produktion des E-Geländewagens einstellen. Toyota wollte dies auf Nachfrage bisher nicht bestätigen.
bloomberg.com, greencarreports.com

— Textanzeige —
eDrive-Testing-Lösung von HBMMessen und Testen von elektrischen Maschinen und Invertern: Gängige Verfahren für Leistungstests und Wirkungsgradmessung von elektrischen Antrieben haben eine beschränkte Aussagekraft. Ganz anders die eDrive-Testing-Lösung von HBM: Die Kombination aus Drehmomentaufnehmer, Leistungsmessgerät und Messdatenerfassungssystem ermöglicht es, mechanische und elektrische Signale zeitgleich und dynamisch zu erfassen.
eDrive-Testing-Lösung von HBM >>

Bestätigte Sicherheit: Nachdem der Mitsubishi Outlander PHEV schon beim Euro NCAP-Crashtest die volle Punktzahl erhalten hatte, attestiert ihm nun auch das japanische Pendant JNCAP volle fünf Sterne. Aus Europa gibt es derzeit laut MMD Automobile schon 90.000 Bestellungen für den Plug-in-Outlander.
auto-medienportal.net (Crashtest), transporter-news.de (Bestellungen)

E-Bike aus dem Möbelhaus: Ikea bietet in Wien seit gestern ein Pedelec an. Es wurde auf den Namen „Folkvänlig“ getauft und verfügt über einen 36-Volt-Vorderradmotor. Mitglieder des Ikea Family-Rabattprogramms bekommen das E-Bike für 649 Euro, alle anderen für 749 Euro.
ebike-news.de

Gerüchteküche: Was kommt nach BMW i3 und BMW i8? „Motorvision“ tippt auf einen viertürigen i8-Ableger als Gran Coupe, der i9 heißen und 2016 auf den Markt kommen könnte. Ein Rendering zeigt auch schon, wie dieser i9 aussehen könnte. Allein das Bestellformular fehlt.
motorvision.de

12.12.2013 - 09:01

RWE, Hubject, Düsseldorf, München, Ikea, Basel.

RWE öffnet Infrastruktur: Der Stromversorger hat sein Datenprotokoll LG2WAN (Ladesäulen-Gateway-to-WAN-Kommunikation) öffentlich gemacht. Damit sollen Ladestationen unterschiedlicher Hersteller künftig allesamt die gleiche RWE-Steuerung nutzen können. Diese vereinfacht Abrechnung, Roaming und macht flexible Ladeprozesse mit Ökostromeinspeisung möglich, so RWE.
rwe.com (Mitteilung)

Hubject goes Amsterdam: Anfang 2014 startet ein Pilotprojekt, das Ladestationen des zu RWE gehörenden niederländischen Energieversorgers Essent mit dem europäischen Intercharge-Netzwerk verbindet. Vorerst sollen fünf der über 300 Stationen in Amsterdam das Intercharge-Protokoll nutzen.
hubject.com (Mitteilung als PDF)

Düsseldorf liefert elektrisch: Seit kurzem verfügen auch die Düsseldorfer Zusteller über zehn E-Trikes, von denen die Post bundesweit bereits 1.500 Stück einsetzt. Sie ermöglichen bis zu 80 Kilogramm Zuladung, eine Akkuladung dauert rund vier Stunden.
rp-online.de

Radisson-Blu-Elektroauto-Banner

Tiefgarage mit Stromanschluss: Mitgedacht wird bei der Planung einer neuen Tiefgarage in München. Die Grünen wollen zehn Prozent der Stellplätze mit Steckdosen für das Laden von E-Fahrzeugen versehen lassen. Nur wer laden könne, werde sich für ein Elektroauto entscheiden, so die Begründung.
abendzeitung-muenchen.de

Laden bei Ikea kann man jetzt auch in Italien: Das schwedische Möbelhaus hat ein entsprechendes Abkommen mit dem Energieversorger Enel geschlossen. Bereits im Frühjahr 2014 sollen alle 18 Ikea-Standorte je zwei Ladesäulen bekommen, an denen es dann kostenlos grünen Strom gibt.
transporter-news.de

Baseler Befreiungsschlag: Die bald vom Autoverkehr befreite Innenstadt von Basel birgt in der Praxis einige Probleme für Betriebe und Händler, die auf Lieferungen per Auto angewiesen sind. Ein Vorschlag des Basler Gewerbeverbandes erwägt deshalb die Option, elektrische Lieferwagen zuzulassen.
basellandschaftlichezeitung.ch

13.11.2013 - 09:06

Berlin, DREWAG, IKEA, Air Liquide, Carnegie Mellon University.

E-Autos im sozialen Dienst: Der Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) untersucht im Schaufensterprojekt Elektromobilität für soziale Einrichtungen in Berlin den Einsatz von E-Fahrzeugen im sozialen Dienst. Für drei Jahre werden das Albert-Schweitzer-Kinderdorf, das Nachbarschaftsheim Schöneberg sowie die Björn Schulz Stiftung insgesamt neun Renault Zoe, Nissan Leaf und Mercedes Vito E-Cell nutzen.
focus.de

DREWAG startet StromTicket: Nach einer Testphase haben die Dresdner Stadtwerke nun alle Ladesäulen auf das neue Zugangs- und Abrechnungssystem umgestellt. Bis zum neuen Jahr ist das Laden mittels Ladekarte oder StromTicket noch kostenlos, danach nur kostenpflichtig via StromTicket.
sax-mobility.de

IKEA lädt E-Autos: Der Möbelkonzern will seinen Kunden bis zum Jahresende an allen 18 britischen Filialen Lademöglichkeiten anbieten. Die Schnelllader werden in Zusammenarbeit mit Nissan und Ecotricity errichtet. Zudem testet IKEA einige Nissan Leaf für seine Unternehmensflotte.
businessgreen.com

Wasserstoff-Kooperation: Air Liquide ist dem h2-netzwerk-ruhr beigetreten und will die Versorgung des Ruhrgebiets mit H2-Tankstellen und den Einsatz von Brennstoffzellen-Fahrzeugen vorantreiben.
h2-netzwerk-ruhr.de

Parken ohne Laden: Eine Studie der Carnegie Mellon University hat die Park- und Ladeoptionen für E-Fahrzeuge in den USA untersucht und dabei einen Mangel an solchen in Wohngegenden festgestellt. Von den untersuchten Haushalten hatten nur 22 Prozent eine Steckdose in Reichweite des Stellplatzes.
greencarcongress.com

28.06.2013 - 08:41

Hamburg, e-mobil Saar, Ikea, Leipzig, Los Angeles, Diakonie.

Hamburger Wasserstoff: Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz hat auf dem eMobility Summit von den positiven Erfahrungen der Hansestädter mit vier Wasserstoff-Bussen berichtet. Die Technik sei reif und könne genutzt werden. In Berlin ist man derweil traurig, aufgrund klammer Kassen kein frisches Projekt an Land gezogen zu haben – und fürchtet einen Rückstand ggü. Hamburg und Stuttgart bei der Technik.
tagesspiegel.de

Start in Saarbrücken: Das vom Bundesverkehrsministerium geförderte Projekt „e-mobil Saar“ ist nun auch in der Landeshauptstadt an den Start gegangen. Die ersten CarSharing-Fahrzeuge sind dort ab sofort nutzbar. Das Netz an Ladesäulen im Bundesland soll im Laufe des Jahres auf 20 anwachsen.
newstix.de

Ikea baut Lade-Netzwerk aus: Der Möbelkonzern errichtet mit ECOtality acht weitere Blink-Ladesäulen in den USA. Diese sollen im Sommer einsatzbereit sein und lassen die Zahl der Lader im Ikea-Netzwerk auf 55 ansteigen. Neben Illinois, Georgia, Pennsylvania und Texas erhält auch die US-Zentrale Stationen.
ecotality.com

Freie Fahrt für E-Bikes: Leipzig überholt gegenwärtig den zehn Jahre alten „Stadtentwicklungsplan Verkehr“. Eines von neun eingeholten Gutachten macht dabei auf die besondere Förderung des Pedelec-Verkehrs aufmerksam und fordert neben den eigentlichen Radwegen auch Fahrspuren für E-Biker.
bild.de

L.A. bekommt E-Busse: Metro, der Betreiber des Verkehrssystems von Los Angeles, hat den Kauf von 25 vollelektrisch betriebenen Bussen von BYD abgesegnet. Den Anfang machen sollen in einer Testphase fünf E-Niederflurbusse. Die Anschaffung ist Teil eines 30-Mio-Dollar-Projekts für saubere Busse.
greencarcongress.com

Elektrische Fürsorge: Die Diakonie in Oberhausen ist ab jetzt leihweise elektrisch unterwegs. Die 50 MitarbeiterInnen können ihre vier Dienstwagen nun bei Bedarf mit den Fahrzeugen von Ruhrauto-E aufstocken und so einen Opel Ampera, E-Smart und oder den Renault Twizy für ihre Touren nutzen.
derwesten.de

16.11.2012 - 06:57

Fisker, NEVS, Mainova, TU Chemnitz, Honda, Ikea.

– Marken + Namen –

Fisker plant neues Technikzentrum: Im Mittleren Westen der USA will das Startup sein zweites Serienmodell „Atlantic“ vorantreiben. Der Entwicklungskomplex geht aller Wahrscheinlichkeit nach im Frühjahr 2013 im Südosten des Bundesstaats Michigan an den Start. Der Stammsitz bleibt in Kalifornien.
automobilwoche.de, autonews.com

Erster E-Saab von NEVS ist in Arbeit: Offenbar plant das chinesisch-schwedische Konsortium eine Elektroversion des früheren Saab 9-3 Cabrios. Dieses soll binnen 18 Monaten in China erhältlich sein.
derwesten.de, green-motors.de

Mainova setzt auf E-CarSharing: Der Frankfurter Energieversorger hat sich mit 33 Prozent an der book’n’drive mobilitätssysteme GmbH beteiligt, geht aus einer Mitteilung der Mainova hervor. Das Engagement soll dem „weiteren Ausbau und der Förderung der Elektromobilität“ dienen, heißt es dort.
investor.ftd.de

— Textanzeige —
Fraunhofer, Fuhrpark, Symposium Symposium: Effizienter Fuhrpark – Optimierung betrieblicher Mobilität. Das Fraunhofer IAO analysiert am Mittwoch, 16. Januar 2013, gemeinsam mit Experten aus der Wirtschaft Optimierungspotenziale im Fuhrparkmanagement und beleuchtet neue Mobilitätsformen wie Elektromobilität und CarSharing. Anmeldung unter iao.fraunhofer.de

Formel E bestellt 42 Flitzer bei Spark Racing Technology: Die Fahrzeuge werden in den ersten Rennen der neuen Elektro-Serie im Jahr 2014 eingesetzt. Die Komponenten für den elektrischen Antriebsstrang steuert McLaren Electronic Systems bei.
formula-e-news.com

Sichuan Yema präsentiert E-Auto: Der chinesische Hersteller hat ein Auto mit elektrischen Antrieb entwickelt, das einem Audi A4 erschreckend ähnlich sieht. Der noch namenlose Stromer besitzt einen 60 kW starken E-Motor und soll in naher Zukunft in seinem Heimatland als Taxi eingesetzt werden.
chinacartimes.com

Chevy Volt-Batterien erleuchten Haus: General Motors und ABB haben am zweiten Leben von ausgedienten E-Auto-Batterien getüftelt. Herausgekommen ist eine Moduleinheit, die mit fünf Akkus des Chevy Volt zwei Stunden lang das Stromnetz eines gewöhnlichen Hauses unterstützen kann.
greencarcongress.com (mit Foto), automobil-produktion.de

– Zahl des Tages –

Etwa 500.000 Autos „mit irgendeiner Form von elektrischem Antrieb“ will GM bis 2017 ausgeliefert haben. Darunter fallen nicht nur der Chevy Volt sondern auch die eAssist-Modelle des Konzerns.
freep.com, automotive-business-review.com

– Forschung + Technologie –

TU Chemnitz erforscht Akzeptanz von Range-Extendern: In dem Projekt Electric Vehicle with Range Extender as a Sustainable Technology (EVREST) untersucht die TU Chemnitz ab sofort die Nutzerakzeptanz der kleinen Ergänzungsmotoren für E-Fahrzeuge. Dafür erhält die sächsische Universität über die nächsten drei Jahre 130.000 Euro vom Bundeswirtschaftsministerium.
cleanthinking.de, tu-chemnitz.de

Hybrid-Details von Honda: Gleich drei neue Hybridantriebe haben die Japaner in der Mache – einen sportlichen, einen komfortablen und einen parallelen für Europa. Unterschiede erläutert Gernot Goppelt.
heise.de

Freescale Semiconductor stellt Microcontroller vor: Der neue Powertrain-Multicontroller namens Qorivva MPC5777M rechnet drei Mal so schnell wie die Vorgängerversion. Eingesetzt werden kann der Chip bei herkömmlichen Diesel- und Benzineinspritzernd, Hybrid- und reinen Elektrofahrzeugen.
elektroniknet.de

CHAdeMO und Combined Charging aus einer Hand: Gridbot und IES-Synergy sind eine strategische Partnerschaft eingegangen, um eine Ladestationen mit beiden Ladestandards zu entwickeln.
hybridcars.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war das elektrische Einrad von Focus Design.
earthtechling.com

– Zitat des Tages –

„We tax cigarettes and alcohol, so it seems like common sense, really.“

Tesla-Gründer Elon Musk schlägt – wie übrigens viele andere Uauch – eine CO2-Steuer zur Förderung alternativer Energien und Antriebe vor.
plugincars.com

– Flotten + Vertrieb –

Ikea will E-Bikes vermieten: In Hamburg Altona entsteht die erste Niederlassung des schwedischen Möbelhändlers in einer Fußgängerzone. Dort will der Billy-Konzern auch E-Bikes mit Anhängern zum Ausleihen zur Vefügung stellen, damit die Kunden kleine Einkäufe direkt nach Hause schaffen können.
welt.de

Autobahn-Schnelllader in der Schweiz: Green Motion hat in der Nähe von Lausanne am Genfer See (französische Schweiz) ihren ersten Schnelllader an einer Autobahn-Tankstelle von Agip errichtet. Alpiq E-Mobility stellt eine ähnliche Säule im Rahmen des EVite-Programms an der Strecke Zürich-Bern auf.
eco-way.ch (Green Motion), eco-way.ch (Alpiq E-Mobility)

Audi nutzt EcoTruck in Ingolstadt: Der R8 e-tron ist vom Tisch, doch ein anderes Elektro-Fahrzeug hat Audi offenbar nachhaltig überzeugt. Im Werk in Ingolstadt verrichtet seit kurzem ein elektrisches Entsorgungsfahrzeug seinen Dienst. Auch auf dem Amsterdamer Flughafen ist der 7,5-Tonner bekannt.
grueneautos.com

Neue Trolleybusse für Verona: Vossloh Kiepe und der niederländische Bushersteller APTS 37 werden die Fahrzeuge für zwei Strecken mit insgesamt 23,8 km Länge liefern. Besonderheit: Die Busse sind mit einem Hybridsystem ausgestattet, das Elektrobetrieb via Oberleitung und Dieselantrieb erlaubt.
newstix.de

– Service –

Video-Tipp: Michelin stellt in seiner zweiten Video-Staffel namens „Road Stories“ spannende Fahrzeug-Projekte und die Macher dahinter vor. Den Anfang macht Frank Walliser mit dem Porsche 918 Spyder.
youtube.com

Ausgewählte Termine der kommenden Woche: Batterien und Brennstoffzellen (19./20. November, Essen) ++ eStammtisch Bremen (19. November) ++ European Electric Vehicle Congress (19.-22. November, Brüssel, Belgien) ++ Effizienzsteigerung durch moderne Antriebstechnik (20. November, Webinar) ++ Veränderungen der automobilen Supply Chain (22. November, Ludwigsburg).
electrive.net/terminkalender (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Streifenwagen der Zukunft: Wenn das Polizeiauto im Stau steht, fliegen einfach ein paar Drohnen los. So kühn stellt man sich bei BMW Designworks USA die Zukunft der Polizei-Fahrzeuge vor. Diese und weitere Ideen großer Hersteller hat die Design Challenge der LA Auto Show hervorgebracht.
autobild.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/05/16/eib-stellt-northvolt-350-mio-euro-darlehen-in-aussicht/
16.05.2019 11:22