13.11.2018

DB Schenker will Flotte im Verteilerverkehr elektrifizieren

daimler-fuso-e-canter-e-lkw-db-schenker-02

Als Mitglied der globalen Klimainitiative EV100 hat DB Schenker entschieden, die eigene Fahrzeugflotte im Verteilerverkehr schrittweise zu elektrifizieren. Bis 2030 sollen alle Fahrzeuge des Logistik-Dienstleisters bis 3,5 Tonnen auf elektrische Antriebe oder Brennstoffzellen umgestellt sein.

Bei den Transportern zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen strebt DB Schenker eine Elektro-Quote von 50 Prozent an. Handlungsbedarf seitens der Hersteller sieht der Konzern einem Bericht von „Logistra“ zufolge besonders mit Blick auf Lkw ab 7,5 Tonnen. „Alle müssen mitmachen, auch und besonders die Hersteller. Wir brauchen den längst fälligen technologischen Sprung im ohnehin anstehenden Strukturwandel in der Autoindustrie“, wird der Vorstandsvorsitzende Jochen Thewes zitiert.

Mit Blick auf die am morgigen Mittwoch bevorstehende Entscheidung des EU-Parlaments zu strengeren CO2-Reduktionszielen für Nutzfahrzeuge ab 7,5 Tonnen fordert Thewes eine ambitionierte Zielmarke. In seinen Augen wäre eine CO2-Reduktion um 20 Prozent bis 2025 und um 35 Prozent bis 2030 angemessen. Der Vorschlag der Europäischen Kommission sieht etwas moderatere 15 Prozent bis 2025 und 30 Prozent bis 2030 vor. „Da geht mehr und da muss mehr gehen“, sagt Thewes im oben genannten Bericht. Der Umstieg auf elektrifizierte Antriebe auf Basis erneuerbarer Energien müsse dringend beschleunigt werden. Dieser Forderung verlieh DB Schenker bereits Mitte April zusammen mit anderen Industrie-Schwergewichten in einem gemeinsamen Brief an die EU-Kommission Ausdruck.

Derweil hat DB Schenker auf seinem Gelände im schwedischen Jönköping den ersten kommerziellen Einsatz des vollelektrischen autonomen Lkw T-Pod von Einride gestartet. Nach Angaben des Unternehmens wird das Exemplar ab sofort selbstständig zu einem Lagerhaus und zurück pendeln. „Noch in diesem Jahr soll der T-Pod zudem die Straßenzulassung in Schweden erhalten und dann auch erstmals autonom über öffentliche Straßen fahren“, heißt es weiter. Einride und DB Schenker hatten ihre Partnerschaft bereits im April dieses Jahres vereinbart. Die Kooperation umfasst den Pilotlauf in Jönköping sowie eine Option auf weitere Pilotläufe im Ausland.
logistra.de, verkehrsrundschau.de, dbschenker.com (beide T-Pod)

– ANZEIGE –

Hugo Benzing

Stellenanzeigen

Expert eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Strategic Account Manager (m/f/x) - Hubject

Zum Angebot

Manager/-in E-Mobility - Schwerpunkt Automobilindustrie - Porsche Consulting

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/11/13/db-schenker-will-flotte-im-verteilerverkehr-elektrifizieren/
13.11.2018 15:06