13.11.2018

Umrüster EFA-S kooperiert mit Blaulicht-Spezialist CS

Um Spezialfahrzeuge von Feuerwehren oder Rettungsdiensten mit Elektroantrieben auszurüsten, gehen die beiden baden-württembergischen Unternehmen ElektroFahrzeuge Stuttgart (EFA-S) und CS eine Kooperation ein. Das Ziel: Retter fahren künftig elektrisch zum Einsatz!

Die Arbeitsteilung gestaltet sich wie folgt: Das auf die Entwicklung und Umrüstung von Pkw, Lkw und Bussen zu rein elektrischen Fahrzeugen spezialisierte Unternehmen EFA-S wird individuelle Antriebs- und Batteriemanagementlösungen liefern. CS dagegen wird die Aufbaulösungen entwickeln sowie den Einbau der Antriebstechnik von EFA-S und den After-Sales-Service übernehmen.

Ein erstes Resultat ihrer gemeinsamen Gestaltungskraft haben die beiden Firmen bereits auf der diesjährigen Fachmesse für das Rettungswesen in Fulda vorgestellt. Dort zeigten sie den Prototyp eines von der Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH in Auftrag gegebenen Ambulanzfahrzeugs. Die Resonanz hat die Partner ermutigt. Aus Sicht von Bastian Beutel, Geschäftsführer der EFA-S, lohnt sich der Einsatz der wartungsarmen Elektroantriebe gerade bei hochwertigen Spezialfahrzeugen, die vergleichsweise kurze Strecken fahren und oft sehr viele Jahre lang im Einsatz sind. „Das WAS-Konzeptfahrzeug führt vor, wie effizient und umweltfreundlich Elektromobilität für Einsatzfahrzeuge schon heute genutzt werden kann.“ Das Modell ist für eine rein elektrische Reichweite von bis zu 200 Kilometern und eine Spitzengeschwindigkeit von 120 km/h ausgelegt.

Für EFA-S handelt es sich um den mittlerweile dritten Kooperationsvertrag mit einem Branchenspezialisten. Bestehende Partnerschaften unterhält das Unternehmen, das erst vor Kurzem die Inbetriebnahme einer weiteren Produktionshalle bekanntgegeben hat, bereits mit Sightseeing Trains Rügen und mit Orten Electric-Trucks aus Bernkastel-Kues. „Die Lizenzfertigung ermöglicht es allen Partnern, ihre besonderen Stärken einzubringen und so die Elektromobilität nach vorn zu bringen“, glaubt Beutel. Der neueste Partner, die CS GmbH mit Sitz in Schwäbisch Gmünd, entwickelt und baut seit 2002 Rettungsfahrzeuge für Feuerwehren, Bergwachten und Rettungsdienste. CS-Geschäftsführer Miran Percic sieht im Elektroantrieb die Zukunft, „weil er nicht nur umweltfreundlich und leise ist, sondern uns auch völlig neue Möglichkeiten gibt“.
feuerwehr.de

– ANZEIGE –

Mennekes Eichrecht

Stellenanzeigen

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Software Projektmanager eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Produktentwickler (m/w) - KEBA

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/11/13/umruester-efa-s-kooperiert-mit-blaulicht-spezialist-cs/
13.11.2018 17:45