25.02.2019 - 12:58

Volvo setzt auf verbesserte Plug-in- und Mildhybride

volvo-xc90-phev-2019

Volvo stellt verbesserte und neu entwickelte Plug-in-Hybrid-Antriebe vor, die in der kompletten Modellpalette zum Einsatz kommen werden. Zudem halten in den kommenden Monaten Mildhybride Einzug – zuerst bei den großen SUV-Modellen XC90 und XC60 mit Dieselmotor.

Laut Volvo wird jedes Modell künftig mindestens mit einer Plug-in-Hybrid-Variante angeboten. Dafür haben die Schweden die Fertigungskapazitäten ausgebaut: 25 Prozent der Gesamtproduktion kann künftig auf Plug-in-Hybride entfallen. Für die Modelle auf Basis der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) hat der Hersteller außerdem verbesserte PHEV-Antriebe entwickelt: So verfügt der optimierte T8 Twin Engine, der für alle Modelle der Volvo 60er und 90er Baureihe erhältlich ist, ebenso wie der kleinere T6 Twin Engine u.a. über eine neue Batterie.

Darüber hinaus führt Volvo auch Mildhybride ein – erst für die Modelle XC90 und XC60 mit Dieselmotor, zu einem späteren Zeitpunkt folgt die Benzinvariante. Sie sind künftig anhand einer neuen Nomenklatur „B“ erkennbar und sollen Kunden bis zu 15 Prozent Kraftstoffeinsparung und CO2-Reduzierung bescheren. Den XC90 gibt es schon lange als Plug-in-Hybrid. Mit der 2015 eingeführten zweiten Generation des SUV begann der Transformationsprozess des schwedischen Automobilherstellers. Ab Mai wird es mit Blick auf das neue Modelljahr 2020 ein Facelift geben, wobei in diesem Zuge auch die Mildhybrid-Version gelauncht wird. In Deutschland bestellt werden kann der neue XC90 ab Mitte März. 2021 soll es dann auch eine Elektro-Version geben.

Der XC60 ist wiederum das in Deutschland beliebteste Modell von Volvo. Die zweite Generation des SUV kam im Sommer 2018 in den Handel – erstmals auch als Plug-in-Hybrid-Version. Seinerzeit war spekuliert worden, dass die zu diesem Zeitpunkt von Volvo geschützte Modellbezeichnungen „B“ für Battery Electric Vehicle (BEV) stehen könnte. Das hat sich jetzt als Trugschluss herausgestellt. Es handelt sich lediglich um einen Mildhybrid.
volvocars.com, volvocars.com (überarbeiteter XC90)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referent (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Product Owner Hardware (m/f/x)

Zum Angebot

Salesmanager Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Volvo setzt auf verbesserte Plug-in- und Mildhybride

  1. Carsten K

    Das B steht für Brake, da mit der beim Bremsen zurück gewonnenen Energie Kraftstoff eingespart werden soll. Keine neue Technik, aber eine neue Bezeichnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/02/25/volvo-setzt-auf-verbesserte-plug-in-und-mildhybride/
25.02.2019 12:58