25.04.2019 - 16:08

Dortmund schnürt Paket zu klimaschonender Mobilität

dortmund-stadtluft-ist-emissionsfrei

Die Stadt Dortmund erhält für klimaschonende Mobilitätsvorhaben bis zu 6,4 Millionen Euro an Landes- und EU-Mitteln. Damit werden 16 Einzelprojekte gefördert, wobei die Schwerpunkte auf der Verbesserung der Situation für den Radverkehr und der Förderung der E-Mobilität liegen.

Dortmund fasst die Mobilitätsvorhaben unter dem Projektnamen „Stadtluft ist (emissions-)frei“ zusammen. Was die Elektromobilität angeht, sollen sowohl Maßnahmen im Personen- als auch im innerstädtischen Liefer- und Wirtschaftsverkehr angegangen werden. Beispiele sind die Förderung des Lastenverkehrs per E-Bike, der Aufbau von Ladestationen am Bahnhof und die Bevorteilung von E-Taxen. Eine detaillierte Liste der Maßnahmen soll laut der Stadt in Kürze vorgestellt werden.

Anfang des Jahres bewilligte der Bund auch Fördermittel für Dortmunds angestrebte Ladeoffensive namens NOX-Block. In deren Zuge sollen 750 neue Ladepunkte aufgebaut werden – rund 550 davon in Dortmund, der Rest im Umland. Mit im Boot sind u.a. die Städte Schwerte und Iserlohn. Zurzeit verfügt Dortmund über rund 180 öffentliche und halböffentliche Ladepunkte, die sich über das gesamte Stadtgebiet verteilen. Das nun angestoßene Großprojekt wird im Chief Information Office des Dortmunder Rathauses koordiniert und in die Smart-City-Strategie der Stadt eingebettet.
wdr.de, dortmund.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referent (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Product Owner Hardware (m/f/x)

Zum Angebot

Salesmanager Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/04/25/dortmund-schnuert-paket-zu-klimaschonender-mobilitaet/
25.04.2019 16:08