09.05.2019 - 16:35

E-Force One setzt bei E-Lkw auf Batterien von Ecovolta

e-force-one-ef18-szm-elektro-lkw-electric-truck

Partnerschaft unter Schweizern: E-Force One stattet seine Elektro-Lkw künftig mit Lithium-Ionen-Batterien von Hersteller Ecovolta aus. Außerdem wird der Lkw-Umrüster seine neue Sattelzugmaschine EF18 SZM auf der Messe The Smarter E Europe vom 15. bis 17. Mai in München zeigen.

Die Vorgängermodelle des EF18 SZM legen laut E-Force One bei Unternehmen wie Lidl und Coop derzeit bis zu 6.000 km pro Monat zurück. Die weiterentwickelte Version wartet nun mit Permanentmagnet-Synchronmotoren auf, die wahlweise 440 oder 550 kW leisten. Die Batteriekapazität liegt zwischen 105 und 630 kWh. „Damit erreichen die Fahrzeuge Geschwindigkeiten von bis zu 85 km/h und können Steigungen von bis zu 16 Prozent bewältigen“, heißt es in einer begleitenden Mitteilung.

Credo von E-Force One ist es, jedes Fahrzeug individuell an seine Bestimmung anzupassen. So stehen verschiedene Batteriegrößen und zwei unterschiedliche Antriebsvarianten zur Verfügung. Die Komponenten werden modular für jedes Fahrzeug zu einem Paket zusammengestellt. Und an dieser Stelle kommt Batteriehersteller Ecovolta ins Spiel, denn dessen patentiertes Batteriesystem ist modular aufgebaut und daher individualisierbar.

„Gewerbliche Elektrofahrzeuge haben oft typische Fahrtenprofile, für die ihr Antriebsstrang und die Batterien optimiert werden können. Der gleiche Fahrzeugtyp kann deswegen unterschiedliche Batterien benötigen“, äußert Ecovolta-Geschäftsführer Pirmin Reichmuth. Deshalb seien modulare Batterielösungen sinnvoll, wobei gleichzeitig eine ausreichende Standardisierung nötig sei, um eine effiziente Produktentwicklung und Produktion zu ermöglichen. Beides zählt Ecovolta selbst zu seinen Stärke. Im Angebot ist die evoTractionBattery mit Spannungen von 24 bis 96 Volt sowie Kapazitäten von 2,5 kWh bis 15 kWh. Eine serielle Verschaltung von bis zu 16 Batterien und eine parallele Verschaltung von bis zu 32 Strängen gewährleistet Batteriespannungen von 24 bis 829 Volt und Gesamtkapazitäten von bis zu rund 7.600 kWh.
eco-volta.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/05/09/e-force-one-setzt-bei-e-lkw-auf-batterien-von-ecovolta/
09.05.2019 16:43