15.07.2019 - 15:36

Österreich: Tesla war im Juni erfolgreichster BEV-Hersteller

tesla-model-3-02

In Österreich nahmen die Neuzulassungen reiner Elektro-Pkw im vergangenen Monat wieder deutlich zu. Zudem war Tesla der erfolgreichste Hersteller unter allen BEV-Neuzulassungen. 

Um genau zu sein, haben die österreichischen Behörden im Juni 939 neue Elektroautos zugelassen. Das ergibt einen Zuwachs von 82,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat (514). Die reinen Elektro-Pkw kamen im Juni auf einen Marktanteil von immerhin 2,9 Prozent.

Darüber hinaus wurden 1.329 Hybrid-Pkw neu zugelassen. Darunter waren 99 Plug-in-Hybride. Die Teilzeitstromer mit externer Lademöglichkeit mussten damit einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat hinnehmen. Denn im Juni 2018 kamen 199 Plug-in-Hybride neu auf die Straße.

Mit Blick auf das erste Halbjahr dieses Jahres wurden insgesamt 4.904 reine Elektro-Pkw neu zugelassen. Das sind 1.816 mehr als im ersten Halbjahr 2018 (3.088) – ein Zuwachs von 58,81 Prozent. Auch die Hybrid-Pkw konnten im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 zulegen. Kamen im vergangenen Jahr von Januar bis Juni 4.930 Hybrid-Pkw neu auf die Straße, so waren es im ersten Halbjahr 2019 bereits 6.894 neue Hybride. Darunter befanden sich im ersten Halbjahr 2018 insgesamt 1.359 Plug-in-Hybride bzw. im zweiten Halbjahr dieses Jahres jedoch nur 898 neue PHEV. Während die Hybrid-Pkw also zulegen konnten, musste das PHEV-Segment einen Rückgang hinnehmen.

oesterreich-hersteller-modelle-juni-2019

Unter den Marken konnte sich vor allem Tesla im Juni 2019 deutlich abheben. Die Kalifornier brachten insgesamt 469 neue Stromer auf die Straßen Österreichs. Somit stellten die Amerikaner gut die Hälfte (49,9 Prozent Marktanteil) aller neuen Elektro-Pkw. Im Vergleich dazu lagen die Neuzulassungen im Vorjahresmonat bei Tesla gerade einmal bei 59 Exemplaren. Grund für das rapide Wachstum ist natürlich das Model 3. Denn alleine im Juni 2019 wurden von diesem Modell 346 Fahrzeuge neu zugelassen, das Mittelklassemodell verzeichnet also einen Markanteil von 36,8 Prozent im BEV-Sgement. Mit deutlichem Abstand folgt auf dem zweiten Rang der BMW i3 mit 99 Neuzulassungen. Zwar landete Renault im Hersteller-Ranking mit 72 Neuzulassungen auf dem dritten Rang. Doch nach Modellen liegt das Tesla Model S (80 Neuzulassungen) nur knapp hinter dem BMW i3.
statistik.at (PDF)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales-Manager – E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager Reseller 100% (m/w/d)

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Österreich: Tesla war im Juni erfolgreichster BEV-Hersteller

  1. TL431

    „Im Vergleich dazu lagen die Neuzulassungen im Vorjahresmonat bei Tesla gerade einmal bei 59 Exemplaren. Grund für das rapide Wachstum ist natürlich das Model 3.“
    Grund dafür ist wohl eher die Börse. Tesla will gut dastehen und daher wird IMMER am Ende des Quartals alles an Fahrzeugen rausgehauen was nur geht. Die zwei Monate danach ist dann flaute. Es ist daher fragwürdig die Quartals-Enden für Vergleiche und Analysen bzgl. Tesla Verkäufe heranzuziehen.

    • Daniel Bönnighausen

      Unabhängig davon ist seit der Auslieferung des Model 3 durchaus ein Wachstum an BEV-Neuzulassungen in Österreich erkennbar. Im März war ebenfalls Quartalsende, daher auch der hohe Peak. Ein Vergleich zum Juni 2018 ist durchaus möglich, denn auch da war es für Tesla das „Quartalsende“. Aber eben das Model 3 noch nicht da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/15/oesterreich-tesla-war-im-juni-erfolgreichster-bev-hersteller/
15.07.2019 15:36