15.07.2019 - 11:58

Tropos kommt nach Europa / Fertigung nahe Dortmund?

tropo-motors-e-transporter-electric-transporter-min

Der kalifornische Elektrofahrzeug-Hersteller Tropos Motors expandiert nach Europa. Zusammen mit dem Automobillogistiker Mosolf wurde eine Vereinbarung zur Gründung des Ablegers Tropos Motors Europe geschlossen, um künftig auch in Europa vollelektrische Kompakt-Nutzfahrzeugen der Marke Tropos Motors zu verkaufen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

In der Nähe von Dortmund soll eine Produktionsstätte aufgebaut werden, um in den nächsten fünf Jahren „Tausende“ von Fahrzeugen für Europa und andere globale Märkte zu fertigen. „Wir sehen in Europa ein steigendes Absatzpotenzial für vollelektrische Kompakt-Nutzfahrzeuge“, sagte Jörg Mosolf, CEO der Mosolf-Gruppe. „Regierungen, Städte und Unternehmen auf dem gesamten Kontinent suchen nach nachhaltigen emissionsfreien Transportlösungen.“ Die Fahrzeuge von Tropos seien aus seiner Sicht in der Lage, zuverlässig in Bereichen wie der Landwirtschaft, Paketzustellung und im Baugewerbe eingesetzt zu werden – aber auch bei anderen Unternehmen und sogar als Krankenwagen.

Die Fahrzeuge der Able-Baureihe zeichnen sich durch ihre leicht auswechselbaren Aufbauten aus. Sprich: Das Fahrgestell kann je nach Zweck zum Koffer- oder Pritschenwagen, zur Kehrmaschine, zum Rettungswagen usw. ergänzt werden. Damit sollen die eCUV (electric compact utility vehicle, Anm. d. Red.) besonders vielfältig einsetzbar sein.

Die Topversion Able XR (für extended range) soll bei einer Geschwindigkeit von 40 km/h bis zu 260 km ohne Ladestopp schaffen. Das leichte E-Nutzfahrzeug soll dank eines 26-kWh-Akkus somit eine viermal höhere Reichweite bieten als die Standardversion und mehr als vergleichbare E-Nutzfahrzeuge dieser Klasse. Die Höchstgeschwindigkeit des Able XR liegt bei 72 km/h, die maximale Zugkraft bei gut 900 Kilo im öffentlichen Straßenverkehr und rund 1.360 Kilo auf Betriebsgeländen.

Update 17.07.2019: Nur wenige Tage nach der Ankündigung scheint der Standort nahe Dortmung gefunden zu sein: Wie der WDR berichtet, wird Tropos Motors Europe im Januar 2020 in Herne mit der Produktion seiner E-Kleinlaster beginnen. Zwischen 1.500 und 2.800 Stück sollen dort im kommenden Jahr gefertigt werden, bis zu 3.000 Stück sollen es in den Folgejahren werden.
troposmotors.com, wdr.de (Update)

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Tropos kommt nach Europa / Fertigung nahe Dortmund?

  1. Torsten

    Da muss ich spontan an den E1 Multicar denken…
    War wohl leider seiner Zeit voraus 🙁

  2. Frank Drebin

    Von Elektro-Multicars hat man leider in der Tat lange nichts mehr gehört, obwohl diese doch eigentlich ideal wären für E-Antrieb. Auch mal wieder bezeichnend, wie hier in Deutschland viel Potenzial liegen gelassen wird, während Amerikaner und Asiaten bei dem Thema Gas geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/15/tropos-motors-expandiert-nach-europa-fertigung-nahe-dortmund-geplant/
15.07.2019 11:10