11.09.2019 - 14:18

VW kündigt Wallbox ID. Charger für 399 Euro an

volkswagen-wallbox-ladestation-charging-station-2019-001-min

Volkswagen wird ab November den Verkauf seiner eigenen Wallbox für den ID.3 starten. Der ID. Charger bietet eine Ladeleistung von bis zu 11 kW und wird zu einem Einführungspreis ab 399 Euro angeboten.

Für diesen Preis bietet VW eine Wallbox mit fest montierten 4,5 Meter langen Ladekabel – optional sind auch 7,5 Meter erhältlich. In der Wallbox ist bereits ein DC-Fehlerstromschutz integriert, was eine „einfache und kosteneffiziente Installation“ ermöglichen soll. Das Gehäuse-Design erinnert stark an jene Wallboxen, die bereits früher auf Zeichnungen des ID.3 zu sehen waren. Mit der Ladeleistung von 11 kW soll der ID.3 mit 58-kWh-Batterie (also zum Beispiel das Sondermodell 1ST) in sechs Stunden komplett geladen werden.

Zusätzlich zur Basisversion kündigt VW zwei weitere Varianten des ID. Charger an. Das Topmodell der Wallbox-Reihe wird der ID. Charger Pro, der zum Marktstart ab 849 Euro kosten wird. Neben einem serienmäßigen LTE-Modul bietet die Pro-Variante auch einen integrierten Stromzähler für eine kilowattstundengenaue Abrechnung – entweder für die eigene Kontrolle des Strombedarfs oder die Abrechnung zwischen Dienstwagenfahrer und Arbeitgeber. In dem Preis sind die Kosten für den Datentransfer via LTE bereits enthalten.

Zwischen der Basisversion und dem Topmodell rangiert das Modell ID. Charger Connect, das die 11-kW-Wallbox um einige digitale Dienste ergänzt. Die Wallbox kann über WLAN und LAN in das Heimnetzwerk eingebunden werden, gegen einen nicht bezifferten Aufpreis ist optional ein LTE-Modul erhältlich. Über die Web-Oberfläche oder das Smartphone können die Ladevorgänge gesteuert werden, zudem sind auch eine Fernwartung und Software-Updates auf diese Weise möglich. Da die Connect-Version mit dem Backend verbunden ist, kann der Zugang per Ladekarte für mehrere Nutzer verwaltet werden. Als Einführungspreis nennt VW 599 Euro.

Alle drei Versionen können ab Ende November über das Internet oder bei einem VW-Händler bestellt werden. Vor dem Kauf können Kunden in einem kostenlosen Online-Check prüfen, ob die Installation bei ihnen problemlos möglich ist. Auf Wunsch übernehme Volkswagen auch die fachgerechte Installation und Inbetriebnahme der Wallbox, so das Unternehmen. Ein Preis hierfür wird nicht genannt. Optional wird über die VW-Tochter Elli auch ein passendes Ökostrom-Paket angeboten.

Wie ein VW-Sprecher auf Nachfrage angibt, sollen die Einführungspreise „auf jeden Fall bis Ende 2020“ gelten. Danach behalte man sich Preisanpassungen vor.
volkswagen-newsroom.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot

7 Kommentare zu “VW kündigt Wallbox ID. Charger für 399 Euro an

  1. Fredrik ström

    Kan jedem auto mit diese lader geladen werden?

    • Simon Maier

      Ich weiß es nicht ganz genau, aber theoretisch schon, die Schnittstellen sind genormt.

    • Knut Knötter

      Nur wenn kabel okay.

    • Daniel Bönnighausen

      Ja, das geht.

  2. Rene

    Leider finde ich keien Information zur Möglichkeit des Überschussladens mit einer PV-Anlage. Ohne diese Funktion macht für PV-Anlagenbesitzer und einer täglichen moderaten „km-Leistung“ eine Wallbox kaum Sinn.

  3. M3

    Hat das Kabel einen „unlock“ Knopf um den Port freizugeben?

  4. Günther Maluche

    Mir wurde vom VW Händler gesagt, dass die Wallbox nicht über VW, sondern über Elli.com verkauft wird. Leider ist es mir bisher noch nicht gelungen ein Angebot von Elli zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/09/11/vw-kuendigt-wallbox-id-charger-fuer-399-euro-an/
11.09.2019 14:44