29.10.2019 - 15:14

VW Nutzfahrzeuge: 100 Ladepunkte am Werk Hannover

volkswagen-nutzfahrzeuge-ladestation-charging-station-e-crafter-typ-2-type-2-2019-001-min

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat am Werk in Hannover 100 Ladepunkte für E-Fahrzeuge in Betrieb genommen, die Hälfte davon auf dem Unternehmensgelände und die anderen 50 auf öffentlichen Parkplätzen rund um den Standort.

Bis 2023 will VWN die Anzahl an Ladepunkten auf insgesamt 450 ausbauen. Dann sollen 150 Anschlüsse auf dem Werksgelände und 300 auf den öffentlichen Parkplätzen bereitstehen. „Als Automobilhersteller leisten wir somit einen wichtigen Beitrag zum Aufbau der Ladeinfrastruktur am Standort Hannover“, sagt Josef Baumert, Markenvorstand für Produktion und Logistik bei Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN).

Der Ladestrom soll laut der Mitteilung zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen stammen. Die Parkplätze mit Ladesäule sind zudem grün markiert und ab sofort für Fahrzeuge mit Elektroantrieb reserviert. „Wir fördern damit die nachhaltige Mobilität unserer Beschäftigten“, sagt Thomas Edig, Markenvorstand für Personal. „Ein E-Fahrzeug lädt man am besten dort auf, wo es sowieso mehrere Stunden steht. Und das ist bei vielen Menschen derzeit der Arbeitsplatz.“

Damit folgt VW Nutzfahrzeuge der Pkw-Kernmarke. Diese hatte bereits im August den ersten Mitarbeiter-Ladepark in Braunschweig in Betrieb genommen. Auf dem Parkplatz Ohefeld in der Nähe des Werks von Volkswagen Group Components wurden 60 Ladepunkte mit je 11 kW Wechselstrom installiert. Bis 2025 sollen 4.000 Ladepunkte an den zehn deutschen VW-Standorten entstehen.

Laut der Mitteilung aus dem August wird der Autobauer insgesamt nach eigenen Angaben rund 250 Millionen Euro in den Ausbau der Ladeinfrastruktur an den europäischen Standorten investieren – eine dezidierte Summe für die deutschen Standorte nannte Volkswagen in der Mitteilung nicht.
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/29/vw-nutzfahrzeuge-100-ladepunkte-am-werk-hannover/
29.10.2019 15:43