10.12.2019 - 11:33

Vitesco zeigt kompaktes und günstiges Hybridgetriebe

vitesco-dedicated-hybrid-transmission-2019-01-min

Vitesco Technologies, die Antriebssparte von Continental, hat auf dem CTI Symposium in Berlin eine kosteneffiziente und kompakte Hybridgetriebelösung mit integrierten Elektromotoren (Dedicated Hybrid Transmission, DHT) vorgestellt.

Das Bauteil kann beispielsweise für Plug-In Hybridfahrzeuge (PHEV), aber auch für Vollhybride (HEV) eingesetzt werden. Um die Kosten zu senken und die Hybridfahrzeuge so günstiger zu machen, hat Vitesco nach eigenen Angaben „sich von gewohnten Betrachtungsweisen des Antriebsstranges“ gelöst und die bisherige Funktionen des Getriebes neu verteilt. Der integrierte E-Motor wird dabei konsequent genutzt, womit der Getriebeaufbau stark vereinfacht und damit günstiger werden konnte.

Das Ziel war es, dass der Fahrer denselben Fahr- und Schaltkomfort wie in einem aktuellen PHEV mit Sechs-Gang-Automatik erhält. Das neue Hybridgetriebe kommt aber nur mit vier mechanischen Gängen aus, zudem gibt es weder eine Mechanik zur Synchronisation beim Gangwechsel, eine Hilfshydraulik oder eine Anfahrkupplung. So konnten benötiger Bauraum, Gewicht und Kosten gesenkt werden.

Das Anfahren im ersten, zweiten und Rückwärtsgang übernimmt der E-Motor. Ein neu entwickelter Startergenerator übernimmt nicht nur das namensgebende Anlassen des Verbrenners, sondern auch die Synchronisation mit dem E-Antrieb. Mit einer sehr genauen Ansteuerung unterstützt der E-Motor auch beim Schalten, damit die Schaltvorgänge trotz der einfachen Klauenkupplungen leise und komfortabel erfolgen.

Laut Vitesco muss das DHT für einen optimalen Nutzen nicht einmal mit einem aufwändigen Verbrenner kombiniert werden. Aus Kostengründen sei auch ein einfaches Benzinmotorkonzept wie ein Saugrohreinspritzer möglich. So entstehe mit „vollumfänglicher elektrischer Fahrtauglichkeit des E-Antriebs […] ein bezahlbares, sparsames, komfortables Fahrzeug, das viele alltägliche Strecken rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei zurücklegen kann“. Wegen der kompakten Bauweise eigne sich der Antrieb auch für den Front-Quer-Einbau im C-Segment.

„Plug-In Hybridfahrzeuge und Vollhybride können bisher im Markt nicht ihren vollen Beitrag zur CO2-Minderung leisten, weil ihr Antriebsstrang die Fahrzeuge für viele Käufer zu teuer macht“, sagt Stephan Rebhan, Leiter Technology & Innovation bei Vitesco Technologies. „Aus unserer Sicht liegt hier bisher ungenutztes Potenzial, das wir mit der DHT-Technologie für kosteneffiziente PHEV erschließen möchten. Diese Form der elektrifizierten Mobilität verdient im Interesse der CO2-Bilanz viel mehr Erfolg.“

Genaue Leistungsangaben der E-Maschine nennt Vitesco in der Mitteilung nicht. Das DHT sei auf rein elektrisches Fahren mit bis zu 120 km/h ausgelegt, im Hybridmodus seien bis zu 160 km/h möglich.
vitesco-technologies.com

– ANZEIGE –

EcoG

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/12/10/vitesco-zeigt-kompaktes-und-guenstiges-hybridgetriebe/
10.12.2019 11:03