03.01.2020 - 09:16

Nio kündigt für 2020 elektrisches SUV-Coupé EC6 an

Der chinesische Elektroautobauer Nio hat mit dem EC6 sein inzwischen drittes Modell nach dem ES8 und ES6 vorgestellt. Außerdem kündigt das Unternehmen an, einen überarbeiteten ES8, ein Batteriepaket mit 100 kWh Kapazität und ein neues Heimladegerät auf den Markt zu bringen.

Zunächst zum EC6: Bei dem neuen, allradbetriebenen Stromer in Nios Sortiment handelt es sich um ein SUV-Coupé mit zwei Elektromotoren, die 160 und 240 kW leisten. Der Spurt von 0 auf 100 km/h soll in 4,7 Sekunden möglich sein. An Bord wird sich ferner das neue 100-kWh-Batteriepaket befinden (dazu gleich mehr). Im unrealistischen NEFZ-Zyklus beziffern die Chinesen die Reichweite des EC6 auf bis zu 615 Kilometer, außerdem werde der Stromer über ein gut zwei Quadratmeter großes Glasdach verfügen. Genauere technische Daten und die Preise zum neuen Modell will Nio erst im Juli verraten. Die Auslieferungen sollen dann im September beginnen.

Derweil erhöht Nio zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren die Kapazität seiner Batterien, ohne von deren physischen Abmessungen abzuweichen. Das ist wichtig, da das Unternehmen bekanntlich ein Akkuwechselsystem anbietet, das mit einer Batteriestandardgröße einhergeht. Anfangs verfügten Nios Batterien über 74 kWh. 2019 konnten Kunden bereits optional auf ein 80-kWh-Batteriepaket zurückgreifen. Ab dem vierten Quartal 2020 soll nun also ein neues Exemplar mit 100 kWh Kapazität herauskommen. Auf amerikanischen Portalen heißt es, dass Besitzer des ES8 mit 74-kWh-Paket ihr Auto für etwas unter 5.000 Dollar auf 100 kWh aufrüsten bzw. das neue Batteriepaket für etwa 100 Dollar pro Monat leasen können.

Ins neue Jahr startet Nio außerdem mit der Ankündigung, ein neues DC-Schnellladegerät mit 20 kW Leistung für den Heimgebrauch herauszubringen und den ES8 in überarbeiteter Form zu fertigen. Der rein elektrische Siebensitzer, der 2017 erstmals vorgestellt wurde, verfügt bisher über eine Leistung von 480 kW und ein Drehmoment von 840 Nm, außerdem besagtes 74 bzw. 80 kWh lieferndes Batteriepaket. In der neuen Version wird der ES8 auf 400 kW und 725 Nm abgespeckt, erhält dafür aber besagte Batteriekapazität von 100 kWh, wodurch sich die Reichweite laut NEFZ von 355 auf bis zu 580 km steigern soll.

Laut Nio erhält die neue Version des E-SUV außerdem einen schärferen und moderneren Look. Das Cockpit werde zudem mit neuen digitalen Instrumenten aufgewertet. Via App lasse sich der neue ES8 bereits bestellen, kündigt der Hersteller an. Erste Auslieferungen seien für April 2020 geplant.

Diese geballten guten Nachrichten hatte Nio bitter nötig. Denn nach anfänglichen Erfolgen mit dem ES8, der unlängst auch für erste Presse-Testfahrten in Europa bereitgestanden hat, hatten sich zuletzt Negativ-Schlagzeilen rund um das Unternehmen gehäuft: Das Jahr 2019 war von hohen Verlusten und Jobabbau geprägt, Pläne für die eigene Fabrik nahe Shanghai wurden gestoppt (und später durch Fabrikpläne für Peking ersetzt), ein Rückruf fast aller bislang ausgelieferter ES8 war teuer und drückte aufs Image. Und zwischenzeitlich hat sich auch Mitgründer Jack Cheng zurückgezogen.
carscoops.com, autonews.gasgoo.com, insideevs.com, nio.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/01/03/nio-kuendigt-fuer-2020-elektrisches-suv-coupe-ec6-an/
03.01.2020 09:07