07.01.2020 - 12:02

Kia startet Vorverkauf des Ceed Sportswagon PHEV

Kia hat in Deutschland den Vorverkauf des Ceed Sportswagon Plug-in Hybrid gestartet. Der PHEV-Kombi mit bis zu 60 Kilometer elektrischer Reichweite startet zu Preisen ab 34.990 Euro (abzüglich Umweltbonus). Zudem hat Kia den rein elektrischen e-Niro zum Modelljahr 2020 überarbeitet.

Zunächst aber zum Ceed Sportswagon: Obwohl der Kombi jetzt auch mit dem Plug-in-Antrieb bestellbar ist, sagt Kia nicht, wann die ersten Fahrzeuge ausgeliefert werden sollen. Der bereits Anfang September im Vorfeld der IAA gezeigte PHEV-Kombi setzt auf bekannte Technik aus dem Hyundai-Kia-Konzern. Die Eckdaten mit einem 1,6-Liter-Benziner, einem 44,5 kW starken Elektromotor und einer 8,9-kWh-Batterie machen klar: Bei den beiden Kompakt-PHEV kommt der Antriebsstrang des Kia Niro PHEV (oder auch Hyundai Ioniq PHEV) zum Einsatz. Da der Ceed Sportswagon aber einen geringeren Normverbrauch hat als das Kompakt-SUV Niro, ist seine rein elektrische Normreichweite mit 60 Kilometern etwas höher.

Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt zwischen 1,3 und 1,4 Litern, den Stromverbrauch gibt Kia vorläufig mit 10,4-12,2 kWh/100 km an. Dabei handelt es sich aber um Werte, die nach WLTP ermittelt, aber auf den NEFZ zurückgerechnet wurden. Die reinen WLTP-Werte hat Kia bisher nicht kommuniziert. Selbiges gilt auch für die Reichweite. Der Hybridantrieb mit seiner Systemleistung von 104 kW und einem maximalen Drehmoment von 265 Newtonmetern beschleunigt den Kombi Ceed Sportswagon in 10,8 Sekunden auf Tempo 100. Der E-Motor sitzt weiterhin zwischen dem Benziner und dem Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen. Die Ladeleistung liegt jedoch nur bei maximal 3,3 kW.

Im Innenraum sollen die Platzverhältnisse jenen der reinen Verbrenner-Versionen entsprechen, der Kofferraum ist wegen der Batterie mit 437 bis 1.506 Litern jedoch etwas kleiner (625 bis 1.694 Liter). Das betrifft aber vor allem die Norm-Messung, in die auch der Stauraum unter dem doppelten Boden eingerechnet wird. Dieser fällt wegen der dort verbauten Batterie weg – wer dieses Fach also bisher nicht genutzt hat, wird kaum einen Unterschied bemerken.

In der Plug-in Version ist der Ceed Sportswagon bereits in der Einstiegsversion umfangreich ausgestattet, etwa mit LED-Scheinwerfern, einem Acht-Zoll-Touchscreen mit Android Auto und Apple CarPlay, Klimaanlage, beheizbaren Vordersitzen und Lenkrad sowie einer Rückfahrkamera. Die Preise beginnen bei 34.990 Euro – wenn der erhöhte Umweltbonus in Kraft tritt, können hiervon aber noch 4.927,50 Euro (4.500 Euro zzgl. 19 Prozent Mehrwertsteuer auf den Hersteller-Anteil von 2.250 Euro) abgezogen werden.

Zudem hat Kia den rein elektrischen e-Niro zum Modelljahr 2020 überarbeitet. Wichtigste Neuerung ist das neue optional für alle Varianten erhältliche dreiphasige Onboard-Ladegerät – der Aufpreis liegt bei 500 Euro und muss selbst in der Top-Ausstattung Spirit gesondert bestellt werden. Optisch hat sich der E-SUV vor allem im Interieur gemausert. Denn hier passt er sich den Niro-Hybriden an. Die Preise aller Ausführungen des Kia e-Niro sind unverändert geblieben. Die 100-kW-Version kostet in der Basisversion 35.290 Euro, die Preise der 150-kW-Version starten bei 39.090 Euro (jeweils abzüglich des Umweltbonus).
presseportal.de (Ceed Sportswagon PHEV), presseportal.de (e-Niro)

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager E-Mobilität (m/w/d) Vertrieb Flottenkunden

Zum Angebot

Service-Techniker Deutschland hypercharger (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager/Consultant Automotive (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/01/07/kia-startet-vorverkauf-des-ceed-sportswagon-phev/
07.01.2020 12:32