08.01.2020 - 10:26

Kenworth und Dana entwickeln E-Antriebe für Lkw

Der US-amerikanische Lkw-Hersteller Kenworth und der Automobilzulieferer Dana haben im Rahmen der CES ihre Kooperation zur Entwicklung von Elektroantrieben für mittelschwere Elektro-Lkw von Kenworth bekannt gegeben. Das erste Ergebnis dieser Zusammenarbeit wurde auf der CES bereits präsentiert.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Der rein Batterie-elektrische Lkw Kenworth K270E ist mit einem E-Antriebsstrang von Dana ausgestattet und soll mit zwei Reichweiten-Optionen (100 und 200 Meilen/161 bzw. 323 Kilometer) angeboten werden. Mit der Reichweite soll das Modell vor allem im lokalen Verteil- und Zustellverkehr eingesetzt werden können sowie auf Kurzstrecken.

Der vollständig in das Chassis integrierte Antrieb ist als Direktantrieb ausgelegt und soll laut der Kenworth-Mitteilung eine Standard-Achse und -Antriebswelle von Dana verwenden. Von dem Zulieferer stammen auch das Energiemanagement samt der beiden Batteriepacks, des Bordladers und der Software.

Weitere technische Daten zum K270E oder dem größeren Bruder K370E nennt Kenworth nicht – der Energiegehalt der Batterie, Dauer- und Spitzenleistung des Antriebs sowie der Verbrauch sind vorerst nicht bekannt. Statt Zahlen gibt es nur einige vage Angaben: An einem Gleichstrom-Schnellladesystem soll das Fahrzeug mit seinen „hochmodernen Akkupacks mit hoher Energiedichte“ in etwa einer Stunde aufgeladen werden können.

„Dies ist ein wichtiger nächster Schritt in unserer Entwicklung eines elektrischen Antriebsstrangs“, sagt Kevin Baney, General Manager bei Kenworth. „Dana ist ein Branchenführer bei elektrifizierten Modulen und Systemen, die durch die Erfahrung in der internen Fahrzeugintegration unterstützt werden.“ Laut Baney will Kenworth in diesem Jahr bis zu 100 der E-Lkw produzieren.

Zudem zeigte Kenworth auf der CES einen umgebauten Schwer-Lkw vom Typ T680, der nach Level 4 autonom fahren können soll – jedoch fährt der T680 noch mit einem Verbrennungsmotor.

Update 09.01.2020: Nach Kenworth kooperiert mit Peterbilt ein weiterer US-amerikanischer Hersteller bei der Elektrifizierung seiner Lkw mit dem Zulieferer Dana. Letzterer wird den kompletten elektrischen Antriebsstrang für die Serienversion des vor einem Jahr vorgestellten Peterbilt 220EV liefern. Die wenigen technischen Daten, die Dana in der Mitteilung nennt, entsprechen jenen des Kenworth K270E.

Interessantes Detail: Bei der Vorstellung des Peterbilt 220EV vor einem Jahr wurde noch Meritor als Lieferant der E-Achse genannt. Da Peterbilt wie Kenworth zur PACCAR-Gruppe gehört, wurde nun offenbar Meritor-Konkurrent Dana als Lieferant für die Gruppe gewählt.
kenworth.com, dana.com (Update)

– ANZEIGE –

electrive.net LIVE – die Online-Konferenz für Elektromobilität: Die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen nimmt Fahrt auf. Daher widmet sich unsere Online-Konferenz elektrischen Nutzfahrzeugen – ganz konkret elektrischen Stadtbussen. Seien Sie am 22.09.2020 von 10 bis 14 Uhr dabei. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt. Jetzt anmelden >>

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/01/08/kenworth-und-dana-entwickeln-e-antriebe-fuer-lkw/
08.01.2020 10:04