14.01.2020 - 13:33

Ecovolta: Minibagger mit E-Antrieb aus der Schweiz

Der Schweizer Batteriesystem-Hersteller Ecovolta hat im Auftrag der Avesco AG ein Fahrzeug auf Grundlage des Caterpillar Cat 301.7 mit Elektroantrieb ausgestattet und wird seine Batteriesysteme für die Serie zuliefern. Der Minibagger wird ab Frühling 2020 bestellbar sein.

Ecovolta stellt bereits Lithium-Ionen-Traktionsbatterien her, die in Lkw, Transportern, Gabelstaplern oder Booten verwendet werden. Batterien aus diesem standardisierten System kommen auch bei dem E-Minibagger zum Einsatz. Abmessungen, Ausstattung und andere Eigenschaften entsprechen laut dem Unternehmen der Originalmaschine, der Antrieb wurde jedoch getauscht.

Zur Leistung macht Ecovolta keine Angaben, wohl aber zur Batterie. Der in der „evoTractionBattery“ mit 96 Volt Spannung gespeicherte Strom soll je nach Einsatz für drei bis vier Stunden ausreichen. Danach könne die Maschine per Kabel an eine 400- oder 230-Volt-Leitung angeschlossen werden, während des Ladens soll die Maschine normal weiterarbeiten können. Die genaue Kapazität nennt Ecovolta in der Mitteilung aber nicht.

Die Umrüstung von Baggern sei ein Schritt zur emissionsfreien Baustelle. „Der elektrifizierte Minibagger eignet sich besonders gut für Städte mit hoher Abgas- und Lärmbelastung, aber auch für Bauarbeiten in Wohngegenden, in der Nähe von Krankenhäusern oder wenn nachts gearbeitet werden muss“, sagt Ecovolta-Geschäftsführer Pirmin Reichmuth. Bei dem Minibagger sei die Umstellung wegen der einfachen Bauweise und des vergleichsweise niedrigen Energiebedarfs deutlich einfacher als bei größeren Fahrzeugen.

Für die Nutzer soll sich neben den möglichen Arbeiten in Lärm- oder Schadstoff-restriktiven Gebieten auch ein Kostenvorteil ergeben. Nach Angaben des Auftraggebers Avesco liegen die Betriebskosten bei etwa einem Drittel im Vergleich zu Maschinen mit Verbrennungsmotor. Ein Grund hierfür ist, dass Strom pro Betriebsstunde günstiger ist als Diesel. Dazu kommt, dass der E-Bagger sehr wartungsarm ist.

Der Minibagger von Ecovolta wird derzeit auf der Fachmesse Swissbau in Basel ausgestellt. Zu welchem Preis das Fahrzeug dann ab Frühling bestellbar ist, gibt der Hersteller aber noch nicht bekannt. Wohl aber, dass auch andere Baumaschinen mit E-Antrieb umrüstbar seien. Da der Hersteller seine eigenen standardisierten und bereits zertifizierten Komponenten nutzt, würde die Umrüstung auf einen Elektroantrieb erleichtert und beschleunigt – unter anderem weil die Batterien nicht individuell entwickelt werden müssen.
eco-volta.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager E-Mobilität (m/w/d) Vertrieb Flottenkunden

Zum Angebot

Service-Techniker Deutschland hypercharger (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager/Consultant Automotive (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/01/14/ecovolta-minibagger-mit-e-antrieb-aus-der-schweiz/
14.01.2020 13:33