22.04.2020 - 10:34

Opel Mokka: Zweite Generation startet sofort als BEV

Für die zweite Generation des Opel Mokka wird bereits zum Marktstart auch eine rein elektrisch angetriebene Variante angeboten werden. Die Produktion des neuen Mokka soll im vierten Quartal dieses Jahres starten.

Die fertigen Serienfahrzeuge sollen Anfang 2021 zu den Kunden rollen, wie Opel in einer aktuellen Mitteilung schreibt. Technische Details zum E-Antrieb für den neuen Mokka verrät Opel bislang nicht. Nur so viel: „Die zweite Mokka-Generation ist komplett neu konstruiert, mit neuer Technologie inklusive E‑Power.“

Die komplett neue Konstruktion überrascht kaum, schließlich basierte die zwischen 2012 und 2019 hergestellte erste Version des Mokka auf der sogenannten Gamma-II-Plattform von GM. Da Opel inzwischen bekanntlich zu PSA gehört, wird auch der Mokka künftig auf der Technik der Franzosen aufbauen. Für das kleine SUV ist die e-CMP als Plattform wahrscheinlich, womit ein Blick auf den Opel Corsa-e einen Eindruck der technischen Daten geben könnte – eine Variation davon ist natürlich auch denkbar.

– ANZEIGE –

Mennekes

Opel-Chef Michael Lohscheller bezeichnet den neuen Mokka als „eines der spannendsten Autos in unserer langen Geschichte“. „Diese zweite Generation zeigt alles, wofür Opel heute und in Zukunft steht“, so Lohscheller. „Sie wird die Sicht auf unsere Marke verändern.“ Den Namen des elektrischen Mokka verrät Opel noch nicht, in Anbetracht des Corsa-e scheint die Bezeichnung Opel Mokka-e aber wahrscheinlich.

Das Auto soll die weiterentwickelte Opel-Designphilospohie zeigen und sich durch eine „klare, schnörkellose Formensprache“ und „knackige Proportionen“ auszeichnen. Auf das angehängte X im Namen, dass die erste Generation seit der Modellpflege 2016 trug, verzichtet Opel übrigens wieder. Laut den nun veröffentlichten Teaserbildern soll der neue Mokka „bald“ enthüllt werden – in Corona-Zeiten vermutlich digital.
opel.com

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/04/22/opel-mokka-zweite-generation-startet-sofort-als-bev/
22.04.2020 10:31