14.05.2020 - 10:18

Peugeot e-Expert: Das Nutzfahrzeug-Trio von PSA ist komplett

Nach dem Opel Vivaro-e und dem Citroën ë-Jumpy hat auch Peugeot mit dem e-Expert seine Version des Batterie-elektrischen Transporters vorgestellt. Die Technik ist mit den beiden Schwestermodellen identisch. Preise will Peugeot im Juni nennen.

Der Antriebsstrang und die Batterien sind bei allen Modellen gleich: Der aus dem Opel Corsa-e und Peugeot e-208 und e-2008 bekannte E-Motor leistet 100 kW. Im Gegensatz zu den Kleinwagen werden in den Transportern jedoch zwei Batteriegrößen angeboten, mit jeweils 50 bzw. 75 kWh. Bei der kleineren Batterie liegt die Reichweite bei 230 WLTP-Kilometern, bei der größeren sind es bis zu 330 Kilometer.

Wenn die DC-Ladesäule mindestens 80 kW leistet, kann der e-Expert mit dem kleinen Akku in 30 und dem großen Akku in 45 Minuten auf 80 Prozent geladen werden. Wie auch der Opel Vivaro-e ab bietet Peugeot neben dem serienmäßigen AC-Lader mit 7,4 kW (einphasig) einen dreiphasigen AC-Lader mit 11 kW an.

In der Mitteilung zum e-Expert nennt Peugeot jedoch weitere Details zu den Ladezeiten, die für den ein oder anderen Interessenten sicher von Bedeutung sind. An einer Haushaltssteckdose gibt Peugeot die Dauer einer vollständigen Ladung mit 31 bzw. 47 Stunden (8 Ampere) an, mit einer 16-A-Dose, wie sie in vielen Betrieben vorhanden ist, sind es noch 15 bzw. 23 Stunden. Sollte das Fahrzeug fast leer gefahren werden, reicht ein „Depot-Laden“ über Nacht hier womöglich nicht aus. Mit einer 7,4-kW-Wallbox (7,5 bzw. 11,3 Stunden) oder der optionalen 11-kW-Wallbox (5 bzw. 7,5 Stunden) ist das aber der Fall.

– ANZEIGE –

Mennekes

Die drei Karosserievarianten werden bei Peugeot als „Compact“, „Standard“ und „Long“ bezeichnet. Das Ladevolumen liegt zwischen 4,6 Kubikmeter im „Compact“ und 6,6 Kubikmetern im „Long“. Aus der von Peugeot veröffentlichten Tabelle geht jedoch auch hervor, dass die bisher genannte Nutzlast von 1.275 Kilogramm nur für die „Compact“-Version des e-Expert gilt. Beim 4,96 Meter langen „Standard sind es maximal 1.238 Kilogramm, beim 5,31 Meter langen „Long“ maximal 1.210 Kilogramm. Und das auch nur mit der kleinen 50-kWh-Batterie: Mit dem 75-kWh-Speicher sinkt die maximale Zuladung auf 1.002 („Standard“) bzw. 1.005 Kilogramm im „Long“. Für die 4,60 Meter lange „Compact“-Version wird der 75-kWh-Akku gar nicht angeboten.

Die Anpassungen im Vergleich zu den Verbrenner-Versionen sind minimal, aber durchaus interessant: Natürlich ist das zum einen die Ladeluke über dem linken Vorderrad, aber auch im Innenraum gibt es einige Änderungen. So sind alle Versionen des e-Expert mit einer elektrischen Feststellbremse ausgestattet, der klassische Handbremshebel entfällt also und schafft etwas mehr Platz im Fußraum. Zudem wurde das Kombiinstrument angepasst und um einige Elektro-spezifischen Anzeigen erweitert. Wie auch seine Schwestermodelle ist der e-Expert an die jeweilige App und digitalen Dienste der Marke angebunden.

Auf den Markt kommen soll der e-Expert in der zweiten Hälfte des Jahres 2020. Preise will Peugeot zum Bestellbeginn im Juni nennen.

Technische Daten:
Leistung100 kW
max. Drehmoment260 Nm
Höchstgeschwindigkeit130 km/h
0 – 100 km/h13,1 Sekunden
Reichweite kombiniert (WLTP)230 km (kl. Akku), 330 km (gr. Akku)
Verbrauch (WLTP)k.A.
Batteriekapazität50 kWh bzw. 75 kWh (optional)
Ladeleistung DCk.A.
Ladezeit DC (80 %, CCS)30 Minuten (kl. Akku), 45 Minuten (gr. Akku)
Ladeleistung AC (Typ 2)7,4 kW (einphasig), 11 kW (dreiphasig, optional)
Ladezeit AC (in Stunden, 100 %)7,5 bzw. 5 (kl. Akku), 11:20 bzw. 7,5 (gr. Akku)
Zuladungbis zu 1.275 kg
Laderaum (Transporter)4,6 bis 6,6 Kubikmeter
Anhängerkupplungbis zu 1.000 kg

presseportal.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/05/14/peugeot-e-expert-das-nutzfahrzeug-trio-von-psa-ist-komplett/
14.05.2020 10:00