25.05.2020 - 09:50

Ford Mustang Mach-E kommt wohl erst Anfang 2021 nach Europa

Der rein elektrische Ford Mustang Mach-E wird Europa wohl nicht mehr in diesem Jahr erreichen, sondern erst Anfang 2021. Das geht aus E-Mails von Ford an Reservierungsinhaber in einigen europäischen Ländern hervor, in denen der US-Autobauer zur Begründung auf die Produktionsunterbrechung wegen der Pandemie verweist.

Derartige Mails wurden im Mach-E Forum veröffentlicht, die an Kunden in Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden gerichtet waren. Wie eine Ford-Sprecherin gegenüber Electrek näher ausführte, ist der Marktstart zwar Ende 2020 parallel in den USA und Europa geplant, doch wegen der zusätzlichen Zeit für die Verschiffung der Fahrzeuge aus der Produktionsstätte in Mexiko habe man Kunden in Europa über die Verzögerung der Lieferung bis Anfang 2021 informiert.

Einen genauen Monat für die Markteinführung hat Ford bisher nicht genannt, mit der Formulierung „Ende 2020“ hat der US-Autobauer einen gewissen Spielraum, aber auch mit dem 31.12.2020 eine exakte Frist. Langfristige Folgen wird es aber wohl nicht haben, wenn Ende 2020 nur eine kleine Zahl an Fahrzeugen in den USA ausgeliefert wird und erst Anfang 2021 eine größere Anzahl in Nordamerika und Europa.

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

Die Lieferkette für den Mustang Mach-E ist durchaus komplex: Einige Komponenten stammen aus den USA, andere werden in der Nähe des Montagewerks in Mexiko von Zulieferern gefertigt. Die wichtigen Batteriezellen haben aber bereits vor dem Einbau in das Fahrzeug einmal den Atlantik überquert: Sie werden von LG Chem in Polen gefertigt, wie Ted Cannis, Leiter der globalen Elektrifizierungsvorhaben bei Ford, im Gespräch mit electrive.net bestätigte.

Zuletzt hatte Ford bekannt gegeben, dass die Schnellladefunktion des Mustang Mach-E besser funktioniert als berechnet. Interne Praxistests hätten ergeben, dass die Batterien – sowohl in der Standard- als auch der „Extended Range“-Variante – rund 30 Prozent schneller geladen waren als in den Simulationen.
electrek.co, insideevs.com

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Ford Mustang Mach-E kommt wohl erst Anfang 2021 nach Europa

  1. Mark Bruford

    Ford’s Anliegen liegt doch für die USA in der Verfügbarkeit als Gegenpol zum MY von Tesla, welches bald in großen Stückzahlen ausgeliefert werden wird.
    Das MY kommt in Europa erst, wenn es in Berlin-Brandenburg 2021 gefertigt wird. Also beliefert man folgerichtig mit den begrenzen „Mengen“ erst mal den USA-Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/05/25/ford-mustang-mach-e-kommt-wohl-erst-anfang-2021-nach-europa/
25.05.2020 09:36