01.07.2020 - 13:20

Münster setzt ab Sommer E-Busse auf Linie 11 ein

Die Stadtwerke Münster setzen ab dem Sommer vier neue Elektrobusse auf der Linie 11 ein, die ersten E-Gelenkbusse in der Stadt. Im kommenden Jahr sollen weitere E-Busse eingeflottet werden, damit die Linie 11 ausschließlich mit elektrisch angetriebenen Bussen bedient werden kann.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Für den Ausbau sollen 2021 zwölf weitere E-Gelenkbusse in die Flotte der Stadtwerke aufgenommen werden. Dann soll nicht nur die Linie 11 komplett elektrisch unterwegs sein, sondern sogar noch E-Busse auf weiteren Linien eingesetzt werden.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um VDL Citea Electric SLFA-18. Die Batteriekapazität liegt bei 288 kWh, was aber nicht für einen kompletten Tag ausreicht. Für die Stadtwerke Münster ist das nach eigenen Angaben kein Problem, da die Busse mit bis zu 350 kW an einer Schnellladestation an der Endhaltestelle Dieckmannstraße zwischengeladen werden – dort legen die Busse ohnehin eine Pause ein. Im Depot werden die Busse über Nacht geladen.

Neben der Linie 11 wird auch die Linie 14 bereits mit E-Bussen bedient. Die Fahrzeuge hierfür stammen ebenfalls von VDL, es handelt sich aber um Zwölf-Meter-Solobusse. Mit den vier neuen Fahrzeugen wächst die E-Flotte auf derzeit 16 Busse, 2021 werden es dann schon 28 Fahzeuge sein. Bis 2029 wollen die Stadtwerke Münster ihre gesamte Busflotte auf emissionsfreie Antriebe umstellen.

– ANZEIGE –



Die Betriebsabläufe haben die Stadtwerke nach eigenen Angaben bereits umgestellt, Personalschulungen und Werkstattausrüstung früh angestoßen. Dazu komme die Sektoren-Kopplung. „Für uns bedeutet das auch den massiven Ausbau der Erzeugungskapazität aus Wind und Sonne“,  sagt Sebastian Jurczyk, Vorsitzender der Stadtwerke-Geschäftsführung und verantwortlich für das Ressort Energie. „Ein intelligentes Lademanagement für die Busse, wie wir es auf dem Betriebshof integrieren, verbindet die Bereiche.“

Für die vier E-Gelenkbusse und die neue Schnellladestation haben die Stadtwerke Münster nach früheren Angaben 3,2 Millionen Euro investiert. Rund die Hälfte der Summe wird vom Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) gefördert.

Update 21.05.2021: Mit dem Einsatz von sechs weiteren E-Bussen soll die Umstellung der Linie 11 bald abgeschlossen werden. Zwei Busse treten in diesen Tagen den Dienst an, vier weitere werden in der Werkstatt der Stadtwerke noch vorbereitet. Mit dem Einsatz der sechs neuen Fahrzeuge sollen die Dieselbusse, die neben den vier bisherigen E-Bussen auf der Linie 11 unterwegs sind, „im Regelfall“ im Depot bleiben, wie die Stadtwerke mitteilen.

Die neuen Gelenkbusse sind – wie schon die bisherigen – vom Typ VDL Citea electric, sie haben eine Reichweite von rund 250 Kilometern. Insgesamt wächst der E-Bus-Bestand der Stadtwerke damit von bisher 17 auf nun 23 Fahrzeuge.

„Die sechs Busse sind nur die erste Lieferung, die wir in diesem Jahr erwarten“, sagt Frank Gäfgen, Geschäftsführer Mobilität der Stadtwerke. „In den nächsten Monaten werden wir unsere Flotte fast verdoppeln: In insgesamt 15 neue Busse investieren wir bis Anfang 2022 – das ist ein entscheidender Schritt vorwärts in Sachen Klimaschutz.“

Die Strategie der Stadtwerke sieht vor, den eigenen Fuhrpark mit über 100 Bussen bis 2029 vollständig auf Elektrobusse umzustellen. Die E-Busse sind neben der Linie 11 auch auf der Linie 14 und „immer wieder auf weiteren Linien“ unterwegs. Auf der Linie 2 erproben die Stadtwerke nach eigenen Angaben einen Wasserstoffbus.
stadtwerke-muenster.de, stadtwerke-muenster.de (Update)

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/01/muenster-setzt-ab-sommer-e-busse-auf-linie-11-ein/
01.07.2020 13:40