03.07.2020 - 11:24

Allego rüstet kritisierte Ladesäulen nach

Allego hat ein Upgrade-Programm gestartet, um das Ladeerlebnis für E-Mobilisten an seinen HPC-Ladestationen in Europa und deren Zuverlässigkeit zu verbessern. Dabei sollen viele der Kritikpunkte ausgeräumt werden.

Zum einen werden wegen der oftmals bemängelten schlechten Sichtbarkeit bei Sonneneinstrahlung die Displays an „der ersten Generation der HPC“ ersetzt. Zum anderen werden nicht genauer spezifizierte Hardwarekomponenten ausgetauscht, „um eine Verbesserung der Stabilität und Betriebszeit der Ladestationen zu erreichen“. Ein Software-Update soll darüber hinaus die Konnektivität und Interoperabilität mit der steigenden Anzahl verschiedener Elektro-Modelle verbessern, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

Das Upgrade-Programm von Allego startet in Deutschland und umfasst drei Länder mit insgesamt 48 HPC-Standorten. „Allego war eines der ersten Unternehmen in Europa, das die HPC-Infrastruktur auf den Markt brachte. In den mehr als zwei Jahren, in denen wir diese Infrastruktur betreiben, haben wir eine Fülle von Erfahrungen und Einsichten in diese Technologie gesammelt“, heißt es in der Mitteilung. „Wir entschuldigen uns im Voraus für die Unannehmlichkeiten und den wahrscheinlich zeitweiligen Servicelevel, die an den betroffenen Standorten vor und während des Upgrades auftreten können.“

Auf der Homepage des Unternehmens wurde eine Projektseite eingerichtet, über die ersichtlich werden soll, wann welche Standorte umgerüstet werden und in dieser Zeit nur eingeschränkt verfügbar sind – derzeit ist die Liste jedoch noch leer. Pro Standort sollen „eine oder mehrere Stationen als Backup fungieren“, so Allego. Dennoch müssen einige EV-Fahrer mit Einschränkungen rechnen: Als Backup ist oftmals der 50-kW-Triple-Charger vorgesehen, während die HPC-Säulen umgerüstet werden. Je nach Fahrzeug kann so nur eine geringere Ladeleistung genutzt werden.
allego.eu (Mitteilung), allego.eu (Projektseite)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Allego rüstet kritisierte Ladesäulen nach

  1. Fabian Sc.

    Da bin ich mal sehr gespannt. Bisher besteht meine Allego Erfahrung durchgehend aus nicht betriebsbereiten Standorten.

  2. Peter Weber

    Endlich…
    Das Display war wirklich schlimm. Man konnte nichts erkennen und musste blind drücken.
    Wir werden sehen, was die neue Generation bring.
    Gut finde ich, dass ein Unternehmen mal auf die Kunden hört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/03/allego-ruestet-kritisierte-ladesaeulen-nach/
03.07.2020 11:43