12.10.2020 - 15:18

HoGaKa Profi baut in Ulm 30 Lader mit bis zu 280 kW

Gemeinsam mit dem Ladeinfrastruktur-Spezialisten eLoaded errichtet die HoGaKa Profi GmbH aktuell vor ihrem Firmenhauptsitz in Ulm einen halböffentlichen Unternehmensladepark der besonderen Art. Hier entstehen zurzeit 30 HPC-Ladepunkte mit je bis zu 280 kW Leistung.

Im Auftrag der HoGaKa Profi GmbH ist eLoaded dabei, die Ladeinfrastruktur in ein Ökosystem rund um den Firmenstandort einzubetten. Ziel sei es, mit einem kleinen dezentralen Netzwerk zu arbeiten, das die lokale Energieerzeugung durch großflächige Photovoltaikanlagen auf dem Firmengelände mit einer effizienten Ladeinfrastruktur verknüpft, heißt es in einer uns per E-Mail vorliegenden Mitteilung. Neben dem eigenen Fuhrpark und Mitarbeitern sollen von dem Ladepark auch Kunden und Nachbarn profitieren.

“Mir war es wichtig, unseren Standort langfristig fit für die Zukunft zu machen. So bauen wir hier mehr als Ladeinfrastruktur”, äußert Thomas Eifert, geschäftsführender Gesellschafter der HoGaKa Profi GmbH. Die Dimensionen des Infrastrukturprojekts und die hohen Ladeleistungen seien “hoch dynamischen Firmen- und Kundenprozessen” geschuldet. Das Unternehmen ist Küchenausstatter unter anderem für Gastronomie- und Hotelbetriebe.

“Langsame Ladeinfrastruktur hätte eine höhere Anzahl von Ladepunkten erfordert und wäre in einem aufwendigen Fuhrparkmanagement zum Laden der Fahrzeuge gemündet. Wir haben eine Anschlussleistung von 1,2 MW und circa 300kWp an PV-Leistung installiert. Dies ermöglicht uns, fast 1,5 MW Ladeleistung individuell auf die Ladeinfrastruktur-Nutzer zu verteilen. Die Leistungszuordnung erfolgt dabei bedarfsgerecht, unkompliziert und flexibel”, führt Florian Eifert, Prokurist der HoGaKa Profi GmbH, aus. Zum Einsatz kommen Ladegeräte des Typs DC Cube von eLoaded, die unterirdisch verbaut sind.

Selbst die Verlustwärme aus den Ladevorgängen will das Unternehmen weiterverwerten. Es handele sich um etwa fünf Prozent der eingespeisten Energie, heißt es. Diese Abwärme wird bei HoGaKa Profi künftig unter anderem dazu genutzt, die Verkehrsfläche frei von Eis und Schnee zu halten. Die finale Inbetriebnahme des Ladeparks steht kurz bevor. Parallel plant HoGaKa Profi bereits den Umbau eines zweiten Standorts. Neben der Zentrale in Ulm verfügt das Unternehmen über eine Niederlassung in Stuttgart und vier Verkaufsbüros in Karlsruhe, Reutlingen, Ravensburg und Würzburg.

Quelle: Infos per E-Mail

– ANZEIGE –

EcoG

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “HoGaKa Profi baut in Ulm 30 Lader mit bis zu 280 kW

  1. Rachid Ait Bouhou

    Das scheint mir mal einen Besuch wert zu sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/12/hogaka-profi-baut-in-ulm-30-lader-mit-bis-zu-280-kw/
12.10.2020 15:46