03.11.2020 - 16:20

Tesla will weiterentwickelten Cybertruck im Dezember zeigen

Tesla will in etwa einem Monat eine überarbeitete Version seines Cybertruck mit kleineren Verbesserungen zeigen. Das kündigte Elon Musk auf Twitter an.

Dass die im November 2019 vorgestellte Version nicht ohne Änderungen in Serie gehen wird, war bereits bekannt. Wie Musk nun ankündigte, werde die neue Version „in vielleicht einem Monat oder so“ vorgestellt. „Neues Design ist besser mit vielen kleinen Verbesserungen. Auch die kleinen Details sind wichtig“, so Musk in einem Tweet.

Die 2019 gezeigten Prototypen sind 5,86 Meter lang, 2,03 Meter breit und 1,90 Meter hoch. Alleine die von Tesla „Vault“, also Bunker, genannte Ladefläche des Elektro-Pickups soll rund zwei Meter lang sein. In einem Video für „Jay Leno’s Garage“ aus dem Mai 2020 hatte Musk bei einer Testfahrt mit einem der Prototypen angegeben, dass das Fahrzeug „in allen Dimensionen“ fünf Prozent zu groß sei. Die Proportionen seien aber schon „sehr nah dran“. Ein solches Fahrzeug wäre immer noch 5,57 Meter lang, 1,93 Meter breit und 1,80 Meter hoch. Das Ziel: Der Cybertruck solle in eine „normale Garage“ passen.

„Wir bei Tesla wollen immer, dass das Serienauto besser ist als das Showcar“, so Musk damals. „Ich finde es immer verrückt, wenn Hersteller coole Showcars zeigen und Erwartungen wecken, das spätere Serienauto dann aber schrecklich ist.“

– ANZEIGE –

INSYS

Die Karosserie des kantigen Cybertruck besteht aus 30X-Edelstahl, der besonders hart ist. Zudem sollen die Scheiben aus einem speziellen Rüstungsglas gefertigt sein. Mit der ultra-harten Außenhaut – Tesla sprach bei der Vorstellung von einem „Exoskelett“ – hielten es in der Folge Experten für „nicht möglich“, dass der Cybertruck in Europa die Zulassung erhalten werde. Laut den hierzulande gängigen Vorschriften müssen Motorhaube und Stoßstange Energie aufnehmen können, um etwa Fußgänger zu schützen.

Das grundsätzliche Konzept des futuristischen Designs, der Ladeklappe mit ausziehbarer Rampe oder dem Innenraum mit sechs Sitzen in zwei Dreier-Reihen dürfte aber beibehalten werden. Ob es auch Elemente wie der Armaturenträger im Marmor-Look in die weiterentwickelte Version geschafft haben, werden wir in einigen Wochen wissen.
twitter.com, twitter.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Tesla will weiterentwickelten Cybertruck im Dezember zeigen

  1. Hannes

    Naja, „Vault“ steht eher für „Tresor“ als für „Bunker“. Schließlich geht es darum die Ladung auf dem Pickup Bed vor fremden Zugriff zu schützen als einen sicheren Rückzugsort beim nächsten Raketenangriff zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/11/03/tesla-will-weiterentwickelten-cybertruck-im-dezember-zeigen/
03.11.2020 16:44