04.11.2020 - 16:16

Northvolt nimmt erstes Batteriesystem an öffentlicher Ladestation in Betrieb

Northvolt hat im schwedischen Västerås in Kooperation mit dem lokalen Energieversorger Mälarenergi sein erstes Batteriesystem an einer öffentliches Ladestation für E-Autos in Betrieb genommen.

Es basiert auf dem modularen Northvolt-Batteriesystem Voltrack und bietet eine Kapazität von 320 kWh. Das Batteriesystem fungiert als Puffer zwischen dem Stromnetz und der Ladestation, um Lastspitzen um mehr als 80 Prozent zu reduzieren. Das Kappen der Lastspitzen kann dazu beitragen, dass das Stromnetz weniger belastet wird. Ein weiteres Batteriespeicher-Projekt zusammen mit Mälarenergi in Västerås ist bereits geplant.

Der stationäre Batteriespeicher soll dabei bis zu 220 kW an die Ladestationen abgeben können. In der Mitteilung geben die Schweden aber leider nicht an, wie viele Ladepunkte mit welcher Ladeleistung an der Station angeboten werden. Laut dem Portal placetoplug.com gibt es in Västerås zwar einen HPC-Lader, dieser wird aber nicht von Mälarenergi betrieben. Der Versorger betreibt jedoch mehrere Standorte, an denen zwei 50-kW-Triplecharger und mehrere AC-Ladepunkte angeboten werden.

Västerås ist auch der Standort des Forschungszentrums Northvolt Labs. Die Northvolt Ett genannte Batteriezellfabrik des Unternehmens liegt aber im nordschwedischen Skellefteå. Die Stadt mit mehr als 100.000 Einwohnern liegt westlich von Stockholm und ist ebenfalls der Hauptsitz von ABB.
northvolt.com

– ANZEIGE –

Juice J+ pilot

Stellenanzeigen

Junior Business Developer Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager (w/m/d) für die DACH Region (Remote oder Office München)

Zum Angebot

[Junior] Sales Manager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/11/04/northvolt-nimmt-erstes-batteriesystem-an-schnellladestation-in-betrieb/
04.11.2020 16:16