18.02.2021 - 10:53

Honda HR-V in Europa nur noch als Vollhybrid zu haben

Honda hat die neue Generation seines Kompakt-SUV HR-V vorgestellt, die in Europa Ende dieses Jahres auf den Markt kommen wird. Der neue HR-V wird nach dem Kleinwagen Jazz das nächste Modell, das Honda in Europa nur noch mit Hybridantrieb anbietet.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

In dem Kompakt-SUV kommt Hondas Hybridantrieb mit zwei E-Motoren namens e:HEV zum Einsatz. Diesen kennen wir bereits aus dem Jazz. Da Honda in der aktuellen Mitteilung keine Leistungsangaben macht, dienen uns die Angaben zum Jazz als Orientierung. Der Hybridantrieb kombiniert in dem Kleinwagen einen 1,5-Liter DOHC i-VTEC Benzinmotor mit zwei E-Maschinen. Die Systemleistung liegt bei 80 kW. Unter den zwei E-Motoren dient einer als Traktionsmotor für den Antrieb und einer als Generatormotor für die Energierückgewinnung.

Im Hybridmodus erzeugt der Generator über den Verbrenner und per Rekuperation Strom, der entweder in der Batterie zwischengespeichert oder direkt an den daneben liegenden Traktionsmotor übertragen wird. In einem kleinen Fenster, in etwa zwischen 80 und 100 km/h, sei es aber effizienter, dass der Benziner die Räder direkt antreibt. In den anderen Fällen verspricht sich Honda von der Umwandlung in elektrische Energie eine höhere Effizienz.

Statt Details zum e:HEV-Antrieb widmet sich Honda in der aktuellen Mitteilung zu seinem überarbeiteten Kompakt-SUV eher der Optik. Das Design des HR-V sei kühn, schlank und von einem Coupé inspiriert, heißt es. Es beinhalte einen neuen integrierten Kühlergrill, eine lange Motorhaube und schärfere, vertikalere Seiten. Außerdem war Honda nach eigenen Angaben daran gelegen, die “SUV-Ästhetik noch zu verstärken”.

Das kompakte SUV ist Teil von Hondas Bestreben, bis 2022 alle Kernmodelle in Europa zu elektrifizieren und gesellt sich zu den beiden Vollhybriden CR-V und Jazz und dem reinen E-Pkw Honda e.

Update 29.07.2021: Honda hat nun die technischen Daten zum HR-V e:HEV nachgereicht. So liefert der Hybridantrieb, der zwei kompakten E-Motoren mit einem 1,5-Liter-Benziner und einer Lithium-Ionen-Batterie kombiniert, im neuen HR-V eine Gesamtleistung von 96 kW (131 PS) – also 16 kW mehr als im Kleinwagen Jazz. Das maximale Drehmoment liegt bei 253 Nm. Die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h dauert 10,6 Sekunden.

Zu den Leistungsdaten hat Honda auch die offiziellen WLTP-Verbrauchswerte veröffentlicht. Mit dem Hybrid kommt der HR-V auf einen Normverbrauch von 5,4 Liter auf 100 Kilometer im kombinierten Zyklus, das entspricht einem CO2-Ausstoß von 122 Gramm pro Kilometer.

Die Preise für den HR-V e:HEV nennt Honda in der Mitteilung noch nicht.
hondanews.eu, presseportal.de (Update)

– ANZEIGE –

ZF

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Honda HR-V in Europa nur noch als Vollhybrid zu haben

  1. fred

    Das Honda Händlernetz ist was die Abdeckung angeht ein Witz.
    Aber welcher Händler investiert in 0,4 Prozent Marktanteil.
    Und dann noch Vorschriften erdulden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/02/18/honda-hr-v-in-europa-nur-noch-als-vollhybrid-zu-haben/
18.02.2021 10:20