12.04.2021 - 12:26

Shell präzisiert Ladenetz-Pläne für Großbritannien

shell-allego-charging-station-ladestation-04

Nachdem Shell kürzlich angekündigt hat, die Anzahl an Ladepunkten weltweit von 60.000 bis zum Jahr 2025 auf 500.000 steigern zu wollen, hat der Energieriese nun nähere Details zu seinen Plänen in Großbritannien genannt. Demnach sollen auf der Insel bis 2025 insgesamt 5.000 Ladestationen installiert werden.

Das geht aus einem Interview des Magazins „UK Investor“ mit Sinead Lynch, Leiterin von Shell in Großbritannien, hervor. Demnach verfügt Shell an seinen Standorten in Großbritannien aktuell über etwas mehr als 100 Ladestationen mit 50 oder 150 kW. Bis Ende 2021 soll diese Zahl verdoppelt werden. Bis 2025 strebt Shell dann an, an 500 seiner britischen Tankstellen durchschnittlich jeweils ein bis zwei DC-Ladestationen zu installieren, an Autobahnen und Schnellstraßen könnten die Ladeparks auch größer ausfallen.

Viele Standorte werden Lynch zufolge zu „Hybridmodellen für Jahrzehnte“, aber Shell erwäge auch, den Verkauf von Benzin an einigen Standorten ganz einzustellen. Shell entwerfe „die Tankstelle der Zukunft“ inklusive Cafés und Paketabholservices. Das Schnellladenetz soll jedoch nicht auf Tankstellen-Standorte beschränkt bleiben: „Wir wollen auch in den Bereich ‘Destination Charging’ mit den schnellen und ultraschnellen Ladestationen einsteigen, so dass man sie auf den Parkplätzen von Supermärkten sehen könnte“, wird Lynch zitiert.

Shell setzt auf dem UK-Markt davon abgesehen auch auf AC-Lader – wozu auch die kürzlich erfolgte Übernahme des Berliner Ladeinfrastruktur-Spezialisten Ubitricity dienen soll. Durch den Aufkauf verfügt Shell schlagartig über rund 2.700 AC-Ladepunkte im Bereich öffentlicher Straßen.

– ANZEIGE –



Mit den Ausführungen zu Großbritannien zeichnet sich nun ab, wie Shell sein Ziel von weltweit 500.000 Ladepunkten bis 2025 erreichen will. Bei der Bekanntgabe dieser Marke im Februar hatte Shell die  Verteilung nach Märkten und die Art der Ladepunkte noch komplett offen gelassen. Immerhin: Im vergangenen November hatte Jan Toschka, Chef des Tankstellengeschäfts von Shell in der DACH-Region, im Interview mit electrive.net schon einige Einblicke in die Planungen für den deutschsprachigen Raum gegeben. Weitere Präzisionen dürften angesichts des ambitionierten Zeitplans nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Der „UK Investor“ schreibt unterdessen, dass Shell nicht nur bis 2025 plant, sondern für 2030 die weitere Skalierung des Ladenetzes auf dann 2,5 Millionen Ladepunkte anstrebt.
ukinvestormagazine.co.uk

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Analyst Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Vertriebsmitarbeiter Außendienst (m/w/d) Energy & Power Solution

Zum Angebot

Partner Manager externe Services & Installationen (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/12/shell-praezisiert-ladenetz-plaene-fuer-grossbritannien/
12.04.2021 12:49