05.05.2021 - 14:15

Regensburg: Erste Schnelllader an Avia-Tankstellen

Die Avia Gruppe hat in Regensburg innerhalb einer Woche seine ersten beiden „HyperCharge“-Ladesäulen in Deutschland in Betrieb genommen. An jedem der rechts und links der Donau gelegenen Standorte können Elektroautos ab sofort mit einer Leistung von 150 kW DC oder 22 kW AC laden.

Die Ladegeräte stehen auf den Gelände zweier Avia-Tankstellen von Betreiber A.F. Bauer in der Frankenstraße 4 und der Landshuter Straße 110. Auf einem Pressebild ist zu sehen, dass sich die Stellplätze mit der Ladeinfrastruktur neben der überdachten Tankstelle befinden – also auch in unmittelbarer Nähe der entsprechenden Tankstellen-Shops. Überdacht sind die Ladeplätze aber nicht. Als nächstes Ziel gibt Avia an, die Ladesäulen „zügig allen Kunden namhafter Ladenetz-Karten bzw. -Apps zugänglich zu machen“.

Avia ist ein Verbund von 31 mittelständischen Unternehmen der Energiewirtschaft. Als Dachgesellschaft bündelt die Avia AG für ihre Mitglieder unter anderem den Einkauf von Mineralölprodukten, Brennstoffen und Energie. Unter der Marke Avia werden in Deutschland mehr als 800 Tankstellen betrieben. Damit sei man die Nummer fünf am deutschen Markt, teilt die Gruppe mit.

Zum weiteren Ausbau des Ladenetzes an seinen Tankstellen macht Avia in seiner Mitteilung keine konkreten Angaben. Der Verbund teilt lediglich mit, sich „in der Umsetzung der von der Bundesregierung beschlossenen Langfriststrategie zur Energiewende und zu Klimaschutz als wichtiger Teil der Lösung zu verstehen“. Für Holger Mark, Vorstand der Avia AG, unterstreicht die Errichtung der ersten beiden Ladesäulen in Regensburg, dass „auch im Tankstellenmittelstand weiterhin die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Damit sieht sich Avia gut dafür gerüstet, die Unterwegs-Versorgung von E-Fahrzeugen mit Blick auf deren Gesamtmarktentwicklung Schritt für Schritt ausbauen zu können“.

Die A.F. Bauer GmbH, die die beiden oben genannten Tankstellen in Regensburg betreibt, ist seit über sechs Jahrzehnten Gesellschafter und Mitglied der Deutschen Avia und betreibt mehr als 100 Tankstellen mit Schwerpunkt in der Oberpfalz und Niederbayern, aber auch in Oberbayern, Oberfranken und Thüringen. Seit 2012 ist A.F. Bauer auch bereits Anteilseigner an mehreren Windpark-Gesellschaften, die unter der Marke Avia Windkraftanlagen betreiben und so Strom aus regenerativen Quellen erzeugen und vermarkten.
Quelle: Infos per E-Mail

– ANZEIGE –

Juice J+ pilot

Stellenanzeigen

Junior Business Developer Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager (w/m/d) für die DACH Region (Remote oder Office München)

Zum Angebot

[Junior] Sales Manager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Regensburg: Erste Schnelllader an Avia-Tankstellen

  1. eFahrer

    Die Nr. 5 zeigt den Marktführern wie es geht. In Erneuerbare investieren und sogleich für die eMobilität absetzen. Respekt – Runde Sache
    …und das aus den Umsätzen der Verbrennerprodukte. Gelungener Green Deal in Eigenregie.

  2. David

    Eigentlich ist es ein totaler Albtraum, dass man die Tankstellenbetreiber zum jagen tragen muss. Ladeparkbetreiber zeigen doch schon lange, wie es funktioniert:

    Du musst eine attraktive, überdachte und mit feinem Shop Essen und Trinken versehene Installation an Fernstraßen/Autobahnen bauen. Oder du baust etwas in die Städte und nutzt die Zeit, die Menschen eh in einem Einkaufszentrum, Supermarkt etc. verbringen, um ein einfach nutzbares Ladesystem mit vielleicht einstellbarer Ladegeschwindigkeit zu installieren.

    An einer stinkenden Tanke einen Schnelllader zu installieren, ist einfallslos und wenig attraktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/05/regensburg-erste-schnelllader-an-avia-tankstellen/
05.05.2021 14:46